[Kulturtransport] Historie

 
 
Samstag, 11. Dezember 2004, 20:00 Uhr
»Der Kontrabass« von Patrick Süskind mit Volker Lippmann

Volker LippmannDas Theaterstück »Der Kontrabass« von Patrick Süskind ist eine der meist gespielten, beliebtesten Komödien der letzten zwanzig Jahre. Die brillant-verräterische Selbstdarstellung eines Orchestermusikers aus dem zweiten Glied, zeigt einen Mann, der an der eigenen Unauffälligkeit und Bedeutungslosigkeit leidet und zwischen verinnerlichter Unterordnung und nörgelndem Fatalismus agiert. So wie er sich sein Weltbild zimmert kommt der größte Blödsinn raus. Volker Lippmann hat uns vor vier Jahren in einer Freilichtaufführung des Stückes »Erica P.« eine Sternstunde beschert. Wir sind sicher, dass der Kontrabass mit all seine skurrilen Pointen gepaart mit Lippmanns darstellerischem Können ein Bühnenhighlight ist. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Mittwoch, 13. Oktober 2004, 20:00 Uhr
Brendan Power & Jens Kommnick

Brendan Power und Jens KommnickBrendan Power hat sich weltweit als einer der besten und innovativsten Meister der Mundharmonika etabliert. Kollegen wie Sting, Paul Young und viele andere schätzen den unverwechselbaren Sound, den Brendan ihren Produktionen einbläst. Er wird begleitet von dem Multiinstrumentalisten Jens Kommnick, einem vielbeschäftigten Studiomusiker und Komponisten. Weitere Infos auf www.brendan-power.com. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 2. Oktober 2004, 20:00 Uhr
East Blues Experience

East Blues ExperienceEine exzellente Band mit einer Musik wie aus einem Guss. Die vier Profimusiker aus Berlin spielen in der klassischen Besetzung – 2 Gitarren, Bass und Drums – eine abwechslungsreiche Mischung aus beinhartem Bluesrock, sehr intensivem Slow Blues und souligem Funk. Ihre vielseitigen Kompositionen sind internationale Klasse, dokumentieren Spielfreude und sind nie »too hard trying«. Weitere Infos auf www.east-blues-experience.de.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 11. September 2004, 20:00 Uhr
Frau Klein auf Touren

Angelika Knauer ist Frau KleinFrau Klein, eine kleine, schrullige und uralte Person mit sehr eigenen Ansichten über die Welt erobert die Herzen des Publikums im Sturm. Intelligentes Comedy-Theater, eine One-Woman-Show, kurz, eine fabelhaft inszenierte Performance der Hamburger Ausnahmeschauspielerin. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 5. Juni 2004, 20:00 Uhr
Hidden Shakespeare

Hidden ShakespeareSie zählen zu den Pionieren des Improtheaters in Deutschland. Bereits 1992 entschlossen sich drei der heutigen Mitglieder diese sich ständig weiterentwickelnde, lebendige Bühnenform hier bekannt zu machen. Seitdem gilt Hidden Shakespeare als Garant für Improtheater auf hohem Niveau und hat sich in über zehnjähriger, kontinuierlicher Karriere einen riesigen Fankreis erobert. Sie füllen Spielstätten wie das Schmidts Tivoli oder Alma Hoppes Lustspielhaus in Hamburg regelmäßig bis auf den letzten Platz. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Freitag, 30. April 2004, ab 20:30 Uhr
Tanz in den Mai

Teenage Music International[Kulturtransport] feiert in den Mai. Wegen der guten Stimmung im letzten Jahr wieder mit der aufregenden 60's Band »Teenage Music International«. Die in jeder Hinsicht authentische Beat-Band gibt ihr Herzblut für den Sound der Wilden Sechziger Jahre. Weitere Infos.
Special Guests: »Good Old Bad Boys«.
Eintritt 8,00 EUR.
 
 
Samstag, 17. April 2004, 20:00 Uhr
Christl & Ilona

Christl und IlonaZwei der Musikerinnen und Komikerinnen aus der Gruppe »Trude träumt von Afrika« haben sich zusätzlich als Duo zusammen getan und ihre schrullige Komik und hohe Musikalität in ein aufregendes, bestechend humoristisches Programm gepackt. Erliegen auch Sie dem unwiderstehlichen Charme und der Komik dieser einander zugeneigten Damen. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 13. März 2004, 20:00 Uhr
Alvaro Solar »IBERICUS – nicht alle Wege führen nach Rom«

Alvaro SolarAlvaro Solar ist nicht nur ein genialer Schauspieler, Gitarrist, Trommler, Sänger, Geräuscheimitator; er ist auch und vor allem ein Magier der Atmosphäre. Seine schauspielerischen Fähigkeiten, seine Wandlungsfähigkeit, sein musikalisches Können und die technischen Raffinessen machen seine Vorstellungen zu einem unvergesslichen Ereignis, das man immer weiter und immer wieder erleben möchte. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 24. Januar 2004, 20:00 Uhr
Lutz von Rosenberg Lipinsky »Der Feminist«

Lutz von Rosenberg LipinskyLutz von Rosenberg Lipinsky hat die Überlegenheit des weiblichen Geschlechts akzeptiert. Er lässt die Frauen machen. Sie wissen nicht nur, sie können tatsächlich alles besser. Und deshalb gibt es für einen Mann nur noch eine Zukunft: als Feminist.
Lutz von Rosenberg Lipinsky ist ohne Frage ein Glanzlicht der Kabarettszene. Seine furiosen, intelligenten Programme sind geistreich, witzig und in vielerlei Hinsicht genussvoll. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Sa., 29. Nov. 2003, 14-20 Uhr + So., 30. Nov. 2003, 12-19 Uhr
4. Kunsthandwerk- & Antik-Markt

Kunsthandwerk- und Antik-MarktInzwischen ein Markt mit Tradition. Alte und neue Aussteller und Handwerker verschiedenster Genres präsentieren erneut ein buntes, niveauvolles Angebot, das Seinesgleichen sucht. Eine gute Gelegenheit, ein individuelles Geschenk von bleibendem Wert zu erstehen.
Fürs leibliche Wohl und musikalische Unterhaltung wird gesorgt. Ein Besuch lohnt sich!
Eintritt kostenlos.
 
 
Freitag, 7. November 2003, 20:00 Uhr
Theatre du Pain »Brot und Spiele«

theatre du painDas Theatre du Pain ist eine der derzeit spannendsten Heimsuchungen auf deutschen Bühnen. Die drei Multiinstrumentalisten und Vollblutschauspieler entfachen ein Feuerwerk aus skurril instrumentierter und fein arrangierter Popmusik, irrwitzigen Trialogen, angesiedelt zwischen Monty Python und Kant und spektakulären Stunts und Action.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Freitag, 3. Oktober 2003, 20:00 Uhr
Podewitz »Greatest Witz – Das Beste aus 10 Jahren«

Brüder PodewitzEine geballte, intelligente Portion trostloser Laberlyrik, wie jedes Mal in perfekt ausgeleuchteter, top angesagter Halligalli-Optik!
Podewitz kann, macht, tut, präsentiert und zeigt ein teilweise ganzheitliches Sofortprogramm, eine trostlose Niveau-Show mit Verbal-Pantomime, Sprach-Ballett, Genieblitz-Gewitter und einer atemberaubenden Kunstpause. Weitere Infos. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 20. September 2003, 20:00 Uhr
Paul F. Cowlan

Paul F. CowlanWenn Monty Python ernst macht... Der britische Musiker Paul F. Cowlan hat sich mit seinem hervorragenden Gitarrenspiel, den bemerkenswerten Texten in gut verständlichem Englisch und seiner gehörigen Brise britischen Humors zu einem Geheimtipp in der internationalen Kleinkunstszene gemacht. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 28. Juni 2003, 20:00 Uhr
Inga Rumpf & Friends

Inga RumpfMehr als drei Jahrzehnte hat sie Musikgeschichte geschrieben, und das jüngste Kapitel ist, wie sie selbst sagt, das aufregendste und schönste. Inga Rumpf hat hunderte großartiger Songs geschrieben und Meisterwerke der Pop-Ära kraft ihrer »schwarzen Stimme« veredelt. Weitere Infos, Kartenvorverkaufsstellen und Eintrittspreise.
 
 
Freitag, 13. Juni 2003, 20:00 Uhr
Trude träumt von Afrika

Trude träumt von AfrikaSchrulliges Trommelkonzert der Superlative.
Wie schon im letzten Jahr besuchen uns die traumhaften Truden im Juni, am Freitag dem 13ten! Ihre schrullige Komik, ihr mitreissender Percussion- und Gesangssound und ein begeistertes Publikum haben im letzten Jahr unsere Saalwände wackeln lassen. Kritiken der letzten Veranstaltung.
Eintritt 12,00 EUR.
 
 
Freitag, 16. Mai 2003, 20:00 Uhr
Mike Brosnan

Mike BrosnanNeuseelands zeitgenössischer Singer-Songwriter-Gitarrist Nummer 1. Kritiker bezeichnen Mike Brosnan als einen der weltbesten Akustikgitarristen. Seine außergewöhnliche Spieltechnik und sein starker und emotionaler Gesang versprechen ein Konzerterlebnis erster Klasse!
Brosnan stellt unter anderem seine neue CD »Wasted Time« vor! Weitere Infos. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Mittwoch, 30. April 2003, ab 20:30 Uhr
Teenage Music International

Teenage Music International[Kulturtransport] feiert in den Mai mit der aufregenden 60's Band »Teenage Music International«. Die in jeder Hinsicht authentische Beat-Band gibt ihr Herzblut für den Sound der Wilden Sechziger Jahre. Weitere Infos.
Eintritt 6,00 EUR.
 
 
Freitag, 21. März 2003, 20:00 Uhr
Faltsch Wagoni »Deutsch ist dada«

Faltsch Wagoni (Foto: Jan Roeder)Deutsche Sprache, schwere Sprache? Weit gefehlt, wenn man das Wortbeat-Sprach-Kabarett von Faltsch Wagoni sieht. Silvana Prosperi und Thomas Busse zeigen mit Wortwitz und Spielerei, wie man unsere schwerfällige Sprache zum Swingen bringt. Sie trommelt mit Händen und Füßen auf allem was zur Verfügung steht: Tisch, Stuhl, Zeitung, Rock, Koffer, Bühnenboden und singt dazu mit starker Stimme. Er zupft die Gitarre, verbiegt eine singende Säge, quetscht die Concertina und hat mit seinem arabesken Ganzkörperkabarett die Lacher auf seiner Seite. Weitere Infos. Kritiken.
 
 
Freitag, 17. Januar 2003, 20:00 Uhr
Andrea Bongers »Die Prinzessin von Barmbek«

Andrea BongersDer neue Hamburger Comedy-Star enthüllt: Prinzessinnen gibt es überall, sie sind mitten unter uns. Sie sind kapriziös, machthungrig oder komisch – und sie wollen gewinnen!
Eine lästerhafte Märchenstunde! Kritiken.
 
 
Samstag, 7. + Sonntag, 8. Dezember 2002
3. Kunsthandwerk- & Antik-Markt

Kunsthandwerk- und Antik-MarktAuch im dritten Jahr hat der Veranstalter es geschafft, Aussteller und Handwerker verschiedenster Genres für diesen Markt zu begeistern. In dieser manchmal tristen Jahreszeit soll wieder ein buntes, niveauvolles Angebot präsentiert werden, das Seinesgleichen sucht.
Fürs leibliche Wohl und musikalische Unterhaltung wird, wie bei den vorherigen Veranstaltungen, gesorgt. Ein Besuch lohnt sich!!
 
 
 
Copyright © 2002–2017  [Kulturtransport e.V.]