[Kulturtransport] Historie

 
 
Samstag, 12. April 2008, 20:00 Uhr
The Violent Years »PopKomm-Favoriten aus Norwegen auf Europa-Tournee«

The Violent YearsMit »Violent Years« wartet Kulturtransport e.V. in Frelsdorf mit einem weiteren musikalischen Höhepunkt auf. Die fünf Skandinavier spielen eine Mischung aus amerikanischem Folk und britischem Pop. Ihre Songs, mal bitter süß, mal intensiv bluesig mit den typischen Americana Licks, sind stark angelehnt an die englische Post-Punk-Bewegung der 70er Kultband »Joy Division« und den Stil von Nick Cave, Steve Earle und Calexico. »The Violent Years«, in der Besetzung mit Piano, zwei E-Gitarren, Kontrabass und Schlagzeug, auf der »PopKomm« 2007 in Berlin als absoluter Geheimtipp unter den Newcomern gehandelt, sind gerade auf Europa-Tournee. Weitere Infos auf www.myspace.com/theviolentyears. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Dienstag, 1. April 2008, 21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
Albert Lee & Hogan's Heroes »Gastspiel im Rahmen der Europatournee«

Albert LeeGrammy-Preisträger und Weltklasse-Gitarrist Albert Lee und Hogans Heroes sind die heisseste Rock'n'Roll-Formation, die wir auf unserer Bühne je hatten. Ihre Perfektion und Spielfreude haben letztes Jahr alle überzeugt. Am 1. April lösen sie ihr Versprechen, wiederzukommen, ein. Weitere Infos auf www.albertleeandhogansheroes.com.
Eintritt 20,00 EUR.
 
 
Freitag, 29. Februar 2008, 20:00 Uhr
Mathew James White »Acoustic Guitars and Ooh La La's-Tour«

Mathew James WhiteMathew James White ist geborener Neuseeländer, lebt allerdings seit 2006 in Berlin. Seine Songs erinnern an Jack Johnson, Calexico und Finn Brothers. Sechs Jahre lebte Mathew in London und schrieb seine Songs mit einigen großen Namen der internationalen Musikszene, wie Alex Von Soos (Co-Writer des All Saints UK #1 Hits »Black Coffee«), Joe Cang (Writer des Aswad UK #1 Hits »Shine«) und Writer bzw. Producer Martyn Phillips (Roachford, Jesus Jones, London Beat, Soul Tonbsp;Soul). Mit dem letztgenannten gründete er vor kurzem die Band Mpath. Mathew James White wird Songs seines Debutalbums »That's Just Me« und seines zweiten Albums »Acoustic Guitars and Ooh La La's« (erschienen bei Kiss The Frog Records) performen. Weitere Infos auf www.myspace.com/mathewjameswhite.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 9. Februar 2008, 20:00 Uhr
East Blues Experience »V10-Tour«

East Blues ExperienceEast Blues Experience sind drei erstklassige, international beschäftigte Musiker, die mit allen Wassern der großen amerikanischen Bluesströmungen gewaschen sind. Vor vier Jahren haben EBE ein furioses Debutkonzert in Frelsdorf gespielt, ihre CD »Red Baloon« ist immer noch die Lieblings-CD meiner Kinder und Freunde. Auch als Trio (Gitarre, Bass und Drums) werden East Blues Experience ihre aktuelle CD »V10« eindrucksvoll präsentieren. Weitere Infos auf www.east-blues-experience.de.
Eintritt 12,00 EUR.
 
 
Donnerstag, 7. Februar 2008, 20:00 Uhr
Thomas C. Breuer »Pfeffer & Salsa«

Thomas C. BreuerTrau einem über 30 – seit 1977 tourt Thomas C. Breuer – Autor, Kabarettist und bekennender Melancholeriker –, durch den deutschsprachigen Raum. Seit 30 Jahren mit hohem Niveau auf Kleinkunstbühnen, Festivals, bei Galen oder Lesungen, in Theatern – so lange kann einer nicht in der Humorbranche überleben, wenn er nichts taugt. »Pfeffer & Salsa«, eine scharfe Jubiläumsmischung: Ein paar Highlights aus früheren Programmen, sofern sie heute noch etwas zu sagen haben, ein paar Lieder, ein paar Takte auf der Mundharmonika und reichlich neues Material. Breuer schaut ausgiebig über den Tellerrand, scharfsichtig und scharfzüngig. Weitere Infos auf www.tc-world.com Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Sonntag, 16. Dezember 2007, 19:30 Uhr
Patricia Salas & Band »Christmas in Latin America«

Patricia SalasIn Lateinamerika ist Weihnachten ein fröhliches Fest, und entsprechend temperamentvoll und ausgelassen sind dort die weihnachtlichen Lieder. Patricia Salas präsentiert diese Musik auf ihre einmalige Weise. In ihrem Programm »Christmas in Latin America« verkörpert die Salas die Lebensfreude und den Optimismus der Menschen in Südamerika. Die »Kleine mit der großen Stimme« wurde in Chile, Perú, Brasilien und fünf weiteren Ländern zur beliebtesten Sängerin des Jahres gewählt. Begleitet wird sie bei ihrem Weihnachtskonzert von Andreas Hecht, Gitarre und T.J. Swan, Percussion. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Freitag, 23. + Samstag, 24. November 2007, 20:00 Uhr
Podewitz »Das Nervensägenmassaker«

PodewitzDer deutsche Meister im Drumrumreden und sein unmusikalischer Bruder präsentieren ein albtraumhaftes Programm: 90 Minuten Labertaschen-Tango im hypnotisch groovenden Satzrhythmus mit hochrasanten 120 BMP (Buchstaben Per Minute). Podewitz quält sich und Sie mit selbstgemachten Sorgen: Ist Kinderkrippe ansteckend? Wer hat eigentlich letztes Jahr den Oscar für das beste Entführungsvideo bekommen? Spielt das Wetter verrückt oder ist es wirklich meschugge? Und gibt es für den nächsten Sommer schon Wetterkarten im Vorverkauf?
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Freitag, 9. November 2007, 20:00 Uhr
Volkmar Staub »Sprengsätze«

Volkmar StaubWas geht? Tief verborgen im Schwarzwald, im Stollen eines stillgelegten Silberbergwerks, versteckt sich das Archiv der Bundesregierung. Was sollen unsere Nachkommen (oder Außerirdische) dereinst über uns wissen und erfahren? Und vor allen Dingen, was nicht? Volkmar Staub hat in diesem bundesdeutschen Info-Endlager als kabarettistische Ich-AG einen Null-Euro-Job angenommen und sammelt als ehrenamtlicher Beauftragter der Bundesregierung für aktuell-kulturelle Ablagerungen alles, was sich als zeitgeistiges Fundstück anbietet. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Freitag, 26. Oktober 2007, 20:00 Uhr
Slow Horses »Country Rock«

Slow HorsesDie 2001 gegründeten Slow Horses sind aktuell die meistgebuchte deutsche Country Band hinter »Texas Lightning« und »The Boss Hoss«. Aufgrund ihres hervorragenden Sounds, ihrer natürlichen und publikumsnahen Auftritte und vor allem der traumhaften Stimme und des Charmes ihrer Sängerin Gaby Schmidt wurde jeder ihrer Gigs bei namhaften europäischen Country-Festivals und bei Stadtfesten zu einem großen Erfolg. Sie wurden in kürzester Zeit zu einem der erfolgreichsten englischsprachigen Country Music-Acts. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 13. Oktober 2007, 20:00 Uhr
Aufwind »Jiddische Lieder und Klesmermusik«

Aufwind»Aufwind« wird mit Fug und Recht als die beste deutsche Klesmerband bezeichnet. Neben zahlreichen Konzerten im europäischen Ausland gastierten sie schon in Kanada, Amerika und Süd-Amerika auf großen Festivals. Alle Kritiker bescheinigen ihnen Spielfreude und Lebhaftigkeit in ihren Gesangsdarbietungen und ihrem instrumentalen Können. In ihrer über 20-jährigen Karriere haben sie neben Fernsehproduktionen und Theaterinszenierungen fünf CDs veröffentlicht. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 29. September 2007, 20:00 Uhr
Mike Brosnan »Beneath Southland Skies«

Mike BrosnanSeit fast 20 Jahren ist er auf internationaler Tournee und trat auf den prestigeträchtigsten Festivals und in den angesagtesten Clubs auf. Seine Tourneen führten ihn nach Asien, in fast jeden Winkel Europas, in die USA und natürlich auch in seine Heimat Neuseeland. Als verblüffend kraftvoller und doch zurückhaltender Gitarrist spielt Brosnan wundervolle Melodielinien, die seine kraftvolle und emotionsgeladene Stimme perfekt umspielen und untermalen. Sein Slidegitarren-Spiel ist ebenfalls ein Höhepunkt seiner Auftritte. Auf der diesjährigen Tournee stellt Brosnan seine neue CD »Beneath Southland Skies« vor, auf der namhafte Künstler wie zum Beispiel Cindy Bullins, Amy Spieace und Axel Call mitgewirkt haben. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 9. Juni 2007, 20:00 Uhr
Martin Gresselmeyer »Die Krone der Schöpfung«
nach einem Programm von Henning von Melle

Martin GresselmeyerKennen Sie diese Tage, wo Sie wünschten Sie wären ein Hund? Fühlen Sie sich auch ab und zu von »Denen da oben« unterdrückt? Glauben Sie manchmal »Wer bin ich schon?« DAS MUSS NICHT SEIN! Sie sind was ganz Besonderes...wirklich! Warum? Weil Sie Dinge tun können, die anderen Lebewesen nie gelingen werden. Jawohl! Den humorig amüsanten Beweis liefert Ihnen der Bremer Schauspieler auf fröbeeske Art und Weise. Also: Seien Sie dabei und lachen Sie mit...es lohnt sich! Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 19. Mai 2007, 20:00 Uhr
Queens of Spleens »Im Rausch der Sinne«

Die Queens of SpleensGetreu Tucholskys Motto, dass man nur parodieren soll, was man liebt und gut kann, nehmen sich die Queens Salsa und Samba vor, klassische Kunstlieder, Mississippi-Delta-Blues, Schmusesongs und Changsongs, good old Rock'n Roll, Rap'n Soul'n Reggae, gemütvolles bis feuriges russisches Liedgut, fragile Jazz-Balladen – wie immer live, ohne Playback, auf ehrlichen E-Gitarren, mit himmlisch-powervollen Stimmen, Ukulele, Piano und der bewährten One-Note-Trumpet. Ein berauschendes, leidenschaftliches Programm – ein Erlebnis für alle 7 Sinne! Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Samstag, 28. April 2007, 20:00 Uhr
Christl & Ilona »Vorwärts immer – rückwärts nimmer!«

Christl und IlonaZwei pfundige Weibsbilder aus Bayern und Thüringen scheinen die weibliche Reinkarnation von Jack Lemmon und Walter Matthau zu sein und interpretieren mit tiefgründig-heiterem Kabarett Heimatklänge völlig neu. Musikalisch-stimmlich und vor allem rhythmisch geht's los, dass die Bühnenbretter nur so beben. Lassen Sie sich mitreißen vom sprühenden Temperament und der musikalischen Virtuosität der beiden »Kraftdirndl«, deren alter ego u.a. seit 15 Jahren sein Unwesen bei »Trude träumt von Afrika« treibt. Erleben Sie: das Akkordeon, das Schlagzeug, die Heimorgel »Susi«, die Ukulele, Triangel, Uhus und Grillen, den Akkordeonkoffer, Messer und Möhre, stramme Waden u.v.a.m. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Freitag, 13. April 2007, 21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
SONDERGASTSPIEL IM RAHMEN DER EUROPA-TOURNEE
Albert Lee & Hogan's Heroes

Albert LeeDiese international bekannten Heroes gastierten gerade in Rom, als wir von dem Terminausfall in Regensburg erfuhren. Wir bemühten uns sofort und jetzt ist es amtlich. Wir freuen uns riesig, dass wir diesen symphatischen Weltklassegitarristen mit seiner Top-Band bei uns auf der Bühne haben werden.
Mindestens 150 Jahre Rock'n'Roll Geschichte in Bestform bei [Kulturtransport] live on stage! Weitere Infos. Kritiken.
Eintritt 20,00 EUR.
 
 
Samstag, 17. März 2007, 20:00 Uhr
Lutz von Rosenberg Lipinsky
»Der letzte Mann – 90 Minuten über Frauen und Fußball«

Lutz von Rosenberg LipinskyComedystar Lutz von Rosenberg Lipinsky präsentiert originell und rasant einen WM-Rückblick eigenwilliger, hintersinniger Art, eine verbale und körperliche Energieleistung ersten Ranges. Wir von [Kulturtransport] sind durch seine bei uns gespielten Programme wie z.B. »Der Feminist« nichts anderes von ihm gewohnt und freuen uns schon darauf dieses »herrliche Charakterschwein« wieder bei uns zu haben. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Sonntag, 26. November 2006, 20:00 Uhr
Faltsch Wagoni »Nicht ganz Dichtung – Ein Paar verscherzt sich«

Foto: J. Roeder, Collage: Faltsch WagoniNicht ganz Dichtung! Machen wir uns nichts vor: irgendwo tropft es immer, das Leben ist eben nicht ganz dicht. Mit Witz und Tücke, Rhythmus, Poesie und streitlustigen Dialogen packen Silvana Prosperi und Thomas Busse den Zeitgeist bei den Hörnern und drehen ihn durch die satirische Mangel, ohne sich dabei selbst zu verschonen. Mit ihren musikalisch inspirierten Dichtungen nehmen sie gesellschaftliche Schadstellen in Angriff, mit ihrer dicht pointierten Sprachkunst – sie nennen es Wortbeat – bringen sie das Kabarett zum Tanzen.
Eintritt 10,00 EUR.
 
 
Sonntag, 24. September 2006, 18:00 Uhr
Sondergastspiel: Trio Sonabilis »Paris um 1900«

Trio SonabilisMusik für Flöte, Klarinette und Harfe, die in dieser Besetzung, zumal mit großer Konzertharfe, nur selten zu hören ist. »Paris um 1900 - La Belle Epoque« ...Die Belle Epoque ist sowohl in der Musik als auch in der Kunst und Literatur eine besonders spannende und weit in das 20. Jahrhundert wirkende Zeit gewesen. Die jungen Musiker lernten sich als Mitglieder der Deutschen Oper am Rhein kennen und werden ihre Zuhörer nach Frankreich entführen. Die Zuhörer erwartet ein spannender Sonntag Abend mit Authentizität und einer Prise französischem Lokalkolorit - und die wundervollen Klangfarben der Musik von Debussy, Ravel, Fauré, Migot, Koechlin und Tomasi.
Die Musiker: Martin Glück (Flöte), Vincent Nitsche (Klarinette), Johanna Reithmayer (Harfe).
Eintritt 10,00 EUR (Einlass 17:30 Uhr).
 
 
Samstag, 16. September 2006, 20:00 Uhr
Trude träumt von Afrika

Trude träumt von AfrikaWenn Trude von Afrika träumt, schwelgen Ensemble und Publikum in meisterhaften Trommelrhythmen, mehrstimmigen Gesängen und ausgefeilten Arrangements.
Seit nunmehr 15 (!!) Jahren ist »Trude« unterwegs – und rührt die Trommel zwischen Innsbruck und Borkum, Görlitz und Koblenz; tanzt, kreischt, groovt und jubiliert was das Zeug hält. Immer für eine Überraschung gut – und auf jeglicher Art Rhythmus-Instrument bezaubert sie sich und das Publikum.
Eintritt 12,00 EUR.
 
 
Sonntag, 2. Juli 2006, 11:30-14:30 Uhr
Leckeres sommerliches Brunch

Sommerliches Brunch[Kulturtransport] startet ins 7. Jahr! Am fußballfreien Sonntag, auf den Tag genau unser 6. Jahrestag, bietet [Kulturtransport] ein leckeres sommerliches Brunch an. Damit es an nichts fehlt ist eine Reservierung unerlässlich.
Kosten 15,00 EUR ausschließlich alkoholische Getränke sowie Cola, Fanta. Kinder bis einschl. 10 Jahre 6,00 EUR. Weitere Infos.
 
 
 
Copyright © 2002–2018  [Kulturtransport e.V.]