[Kulturtransport] Historie

 
 
Donnerstag, 28. + Freitag, 29. November 2002
Podewitz »Greatest Witz«

Brüder PodewitzPodewitz kann, macht, tut, präsentiert und zeigt ein teilweise ganzheitliches Sofortprogramm, eine trostlose Niveau-Show mit Verbal-Pantomime, Sprach-Ballett, Genieblitz-Gewitter und einer atemberaubenden Kunstpause. Das Ganze selbstverständlich wieder sehenswert und vorzeigbar in top angesagter Halligalli-Optik. Weitere Infos. Kritiken.
 
 
Samstag, 2. November 2002, 20:00 Uhr
Instant Impro

Instant Impro aus BremerhavenMindestens zweimal im Jahr bei uns, und immer neu: Das Impro Theater aus Bremerhaven. Jede Vorstellung ist eine Uraufführung, keine der Szenen ist geprobt, jede Szene ist unwiderruflich und einmalig!
 
 
Samstag, 19. Oktober 2002, 20:00 Uhr
Patricia Salas & Band

Patricia SalasMit Temperament, Virtuosität, mitreißender Stimme überzeugen die gebürtige Chilenin und ihre Musiker jedes Publikum und garantieren ein Feuerwerk aus lateinamerikanischen Rhythmen.
Patricia Salas hat mittlerweile über 20 Schallplatten veröffentlicht. Kritiken.
 
 
Samstag, 28. September 2002, 20:00 Uhr
Lutz von Rosenberg Lipinsky »Kommen & Gehen«

Lutz von Rosenberg LipinskyEndlich lässt er uns an seinen Gedanken zum wichtigsten Thema seit Adam und Eva teilhaben: Lutz von Rosenberg Lipinskys neues Stück beantwortet unsere Fragen nach Kommen und Gehen, nach Werden und Vergehen. Dafür ist er der einzig Wahre, ist er doch für die Liebe zu alt und für den Tod zu jung. So wird sein Programm zur ultimativen Abrechnung eines allein Stehenden mit dem Gefühlsdusel. Kritiken.
 
 
Samstag, 24. August 2002
1. Frelsdorfer Indoor-Festival

Die drei Bands COTTON CLUB (Funk & Soul), MEMBERS OF MAGIC (Rock'n'Folk) und SET-A-GROOVE (Latin & Funk) präsentieren in rascher Folge das Beste aus ihrem Repertoire. Ein abwechslungsreicher Konzertabend für jeden Geschmack.
 
 
Samstag, 1. Juni 2002, 20:00 Uhr
Trude träumt von Afrika

Trude träumt von AfrikaComedy und Percussion vom Feinsten.
Mit ihrem tempogeladenen und fetzigen Kabarettprogramm sind diese fünf Hamburger Künstlerinnen mit ihren Blümchenkleidern, Hütchen und Handtaschen und ihren ausgefallenen Percussioninstrumenten ein optischer und akustischer Hochgenuss. Kritiken.
 
 
März 2002
Instant Impro

Instant Impro aus BremerhavenImprotheater aus Bremerhaven. Theater aus dem Stegreif, spontan und direkt, mit einfachsten Mitteln. Theater ganz nah. Das Publikum führt Regie. So entstehen abwechlungsreiche und unterhaltsame Szenen, eine Mischung aus Comedy, Slapstick und Theater.
 
 
Samstag, 1. + Sonntag, 2. Dezember 2001
2. Kunsthandwerk- & Antik-Markt

Kunsthandwerk- und Antik-MarktNach dem letztjährigen Erfolg wieder ein Markt mit einer interessanten Vielfalt an Ausstellern: Metallgestalter, Goldschmiede, Kunsttischler, Bildhauer, Weber, Maler und andere Künstler aus der Region präsentieren ihre handgefertigten Objekte und verwandeln Bostelmanns Saal in eine kleine Kunst- und Messehalle. Eine Auswahl feiner Antiquitäten und Kleinodien rundet das Angebot ab.
 
 
Montag, 13. August 2001, 20:00 Uhr
Bernd Gieseking »Abgeschleppt - ein Männerschicksal!«

Bernd GiesekingSehnsüchte – Unmöglichkeiten – Schönheitsideale. Sex, Love, Crime und Reim! Typisch Gieseking: da steht er auf der Bühne »klein und gemein«, selbstironisch und direkt. Wo komme ich her, wo will ich hin, und wieviel darf ich dabei wiegen? – das sind die drei quälenden Fragen, die in dem 42jährigen gären. Weitere Infos. Kritiken.
 
 
Samstag, 24. Februar 2001, 20:00 Uhr
Podewitz »Die Nacht der hinkenden Vergleiche«

Brüder PodewitzBrüllianter Comedy Thriller mit Spar-Besetzung. Der deutsche Meister im Drumrumreden und sein unmusikalischer Bruder feiern eine textlastige Quassel-Orgie und zappen sich durch eine hochrasante, dramaturgisch und inhaltlich absolut zusammenhanglose Szenenfolge mit tanzbaren Texten, handgerappten Reportagen und monotonen Monologen.
 
 
Samstag, 16. Dezember 2000, 20:00 Uhr
Alvaro Solar »Johan Padan entdeckt Amerika«

Alvaro SolarJohan Padan ist ein kleiner italienischer Bauer. Auf der Flucht vor der heiligen Inquisition heuert er bei Christoph Kolumbus an, der zu seiner vierten Reise nach »Indien« aufbricht. Der wasserscheue Nichtschwimmer Johan geht auf große Fahrt – und wird so zum Entdecker Amerikas. Mit Gesang, Percussion und Gitarre, mit Geräuschen, Füßen, Zähnen, Fingern und Nägeln versetzt uns Solar in den neuen Kontinent.
 
 
Samstag, 21. Oktober 2000, 20:00 Uhr
Francesca De Martin »Guckt ja keiner...«

Francesca De MartinWas macht eine italienische Chauvinistin, wenn ihr in Deutschland keiner auf den Busen guckt? Wann müssen Bulldoggen zum Psychater? Was legt man auf eine erotisierende Pizza? Wer bonsait in deutschen VHS-Kursen? Lauter Fragen, auf die die Kabarettistin Francesca De Martin in ihrem Programm eine Antwort sucht. Immer drastisch – und garantiert komisch. Kritiken.
 
 
 
Copyright © 2002–2017  [Kulturtransport e.V.]