[Kulturtransport] Info: Tanz in den Mai 2004

 

Tanz in den Mai
mit »Teenage Music International«

Freitag, 30. April 2004, ab 20:30 Uhr
Ort: Bostelmanns Saal, Frelsdorf
Eintritt: 8,00 EUR

Eigentlich begann es am 27. März 1961 im »Tanzpalast der Jugend«.
Sie kamen als Eroberer um die Herzen der Beat-Fans im Sturm zu nehmen: Teenage Music International – die neue musikalische Geheimwaffe der internationalen Beat-Szene.
Beat! Beat! Beat!
25 Minuten genügten um die Ekstase komplett zu machen. Vor allem die Mädchen wanden sich stöhnend und heiser schreiend unter dem peitschenden Rhythmus ihrer Idole.

»Sie schrien! Sie weinten! Sie fielen um!«
Schlagzeile aus Hörzu Nr.12 von 1961

Kurz darauf schrieb Loraine McSandon, Herausgeberin der englischen Fachzeitschrift »Beat, Beat, Beat«:
»These maniac movers and pulsating pumas explode into such action when it comes to creating extraordinary excitement. Teenage Music International hits peaks high on the Richter scale while offering their raw R&B and mid-tempo magic. That'll make you scream for more! Where ever they are performing, these guys knock out the crowds who come to see them. So slip into your skirts and suits and start! the dance-craze.«

Dazu Rob Vaughn, Kritiker und Discjockey aus London:
»Teenage Music International haben genau das, was eine erfolgreiche Band haben muß..., rauh und doch romantisch sprechen sie beide Geschlechter gleichermaßen an.
Als heiße Jungs mit musikalischer Authentizität und natürlicher Anziehungskraft werden sie sowohl als Sänger wie auch als Instrumentalisten großen Erfolg haben.«

 

Die Band:
Teenage Music InternationalMichael Gerdes (Gesang und Schlagguitarre)
Interessen: Mädchen mit Auto
Vorbilder: Don Juan und Franz Liszt
Früherer Beruf: Speditionskaufmann

Sören Tesch (Orgel und Gesang)
Interessen: Literatur und Psychologie
Vorbilder: Brigitte Bardot
Früherer Beruf: Frisör

Joachim Raffel (Bassguitarre)
Interessen: Fotografie und Aktzeichnen
Vorbilder: Bill Wyman
Früherer Beruf: Autoverkäufer

Tim Schierenbeck (Schlagzeug und Gesang)
Interessen: 3D-Objekte und Biologie
Vorbilder: Mitch Mitchell und Bert Kaempfert
Früherer Beruf: Bäcker

 
 
Copyright © 2002–2017  [Kulturtransport e.V.]