Historie

Freitag, 28. September 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
THE 4 OF US    >>Sugar Island – Tour<<

Nostalgie ist eine der fruchtbarsten Triebfedern der Kunst. Brendan und Declan Murphy haben diese Prämisse denkbar gut genutzt und werfen mit ihrem aktuellen Studioalbum „Sugar Island“ einen nostalgischen Blick zurück. Zweifellos ist das nunmehr zehnte Album von The 4 of Us etwas Besonderes in ihrem Gesamtwerk, nicht nur weil es ihr persönlichstes ist. Brendan und Declan scheinen sich bei den Aufnahmen auch ganz auf ihre Stärken besonnen zu haben. Als eine Art Mentorin bei den Aufnahmen luden sie die amerikanische Countrymusikerin Sharon Vaughn ein, die Brendan in Nashville kennengelernt hatte, und die ihre künstlerische Erfahrung und ihre gesunde Distanz nutzte, um die beiden Brüder dabei zu unterstützen, das Albumprojekt „Sugar Island“ möglichst stringent und nachvollziehbar auszugestalten. „Sugar Island“ ist ein eindringliches, aber nie aufdringliches Album. The 4 of Us werden mit diesen Songs bei ihren Konzerten sicherlich hervorragend ankommen.

Weitere Infos auf www.the4ofus.com   und auf    

Eintritt 18,00 EUR.

Mittwoch, 26. September 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
DIRT RIVER RADIO   » Just For Kicks – Tour «

Bereits zum dritten Mal dürfen wir Dirt River Radio in diesem Jahr in Europa begrüßen. Sie kommen im Herbst zu uns, um besonders auch den Nachfolger zu ihrem äußerst erfolgreichen Album „Sun City White“ vorzustellen.
Ihre fast schon himmlische Mischung aus klassischem Hard Rock nach AC/DC-Vorbild, dreckigen Pogues-Tönen sowie althergebrachter Country Musik wusste schon immer zu begeistern. Auf ihrer Visitenkarte steht „Poesie aus der Gosse“ und wäre Charles Bukowski noch am Leben, Dirt River Radio gehörte zu seinen Lieblingsbands.
Auf dieser kommenden Runde wird die Truppe in voller Besetzung am Start sein und das beinhaltet die Background-Fraktion, „The Dirtettes“.

Weitere Infos auf www.dirtriverradio.com/   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Albert Lee & His Electric Band    » Europa-Tour «

Der Grammy- Preisträger mit dem unverwechselbaren Sound kommt mit seiner neuen, amerikanischen Band. Albert und seine hochkarätigen Kollegen werden den Saal rocken, eine Formation der Besten!

line-up
Albert Lee       –  Gitarre, Piano, Vocals
Ross Spurdle  –  Keyboards, Vocals
Ben Golding    –  Bass, Vocals
Ollie Sears      –  Drums, Vocals

Weitere Infos auf www.albertlee.co.uk/   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Samstag, 5. Mai 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
PODEWITZ    >>Wer plaudert wird erschossen!<<

Eine akribisch hingeklatschte Hau-Ruck-Revue mit kübelweise Ohren-Gold und Schwafel-Silber.
Freuen sie sich auf 90 Minuten wutbürgerliche Comedy und alternative Faxen.

Achtung Slogan: PODEWITZ ist Sex fürs Zwerchfell!!!

Kurz vor Schluß die gute Nachricht: das neue PODEWITZ-Programm ist ausnahmsweise noch ohne DVBT-2 empfangbar. Nichts zu danken – man ist ja Mensch geblieben.
Und alle, die einsam zuhause hocken, bitte nicht vergessen: Alle 11 Sekunden lacht ein Single über PODEWITZ!

Weitere Infos auf www.podewitz.com   und auf    

Eintritt 20,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 8. April 2018, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
THE RAD TRADS     >>Europa – Tour mit neuer CD<<

Als sich The Rad Trads im Frühling 2012 gründeten, trafen sich die Bandmitglieder zum ersten Mal in New York City’s East Village um mit den besten Musikern zu spielen, die sie finden konnten.
Zu allem bereit, machten sie sich schnell einen Namen in dem sie vierstündige Gigs in allen möglichen und unmöglichen Clubs spielten. Die Jungs dominierten New York City und Brooklyn mit ihrer punk rock Energie, kräftigen Bläsern, einer treibenden Rhythmus Sektion sowie vier fesselnden Lead -Stimmen.

“With a killer driving groove, New York Soul Rebels The Rad Trads truly show how tight they are as an ensemble while having fun at the same time.” – Paste Magazine

Weitere Infos auf www.theradtrads.com   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Donnerstag, 15. März 2018, 20:00 Uhr ( Einlass 19:00 Uhr )
JESSY MARTENS & BAND    >>Tricky Thing – Tour<<

Vier Jahre hat sich Jessy Zeit gelassen für ihre neuen Songs, nachdem sie 2011 und 2013 ihre beiden ersten Alben als Songwriterin veröffentlicht hatte.
Tricky Thing heißt der Titelsong des im September 2017 erschienenen gleichnamigen Albums von Jessy Martens und ihrer Band. Ein hinreißend melancholischer Blues, Soul, Pop-Song, der sehr persönlich von der Verwirrung einer Liebe erzählt. Neben dynamischen Balladen kracht es auf diesem Album immer wieder mit energiegeladenen Rocktiteln.
Jessy und Band spielen an diesem Abend auf unserer kleinen Bühne in der ganz großen Besetzung (mit Backgroundchor) wie es am folgenden Tag bei der Rockpalastaufzeichnung zu erleben sein wird. Ein einmaliges, unwiederbringliches Konzert der Extraklasse.

Weitere Infos auf www.jessymartens.de    und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Mittwoch, 7. März 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
U.S. RAILS >>We Have All Been Here Before – Tour<<

Dass alle Musiker der US Rails großartige Songwriter sind, müssen sie nicht mit jedem neuen Album beweisen. We Have All Been Here Before ist eine herrlich frische „Zwischendurch“-Platte, die die Wartezeit auf ein weiteres Album mit eigenen Stücken angenehm überbrückt.

Weitere Infos auf www.theusrails.com   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Samstag, 04. November 2017, 20.00 Uhr ( Einlass 19.00 Uhr)
GARLAND JEFFREYS & THE CONEY ISLAND PLAYBOYS    » 14 Steps To Harlem Tour «

Garland Jeffreys ist seit den späten Sechzigerjahren für seinen hochpersönlichen und herausfordernden Urban-Rock bekannt. Mit »14 Steps To Harlem« erschien am 28. April ein neues Album des»hochgeliebten Rock-Soul-Reggae-Singer-Songwriters«, wie ihn die New York Times nannte. Nachdem er während der Sechzigerjahre die Clubs in Greenwich Village bespielt hatte, nahm Jeffreys 1969 zum ersten Mal Musik auf. Im Laufe zahlreicher hochgelobter Alben feilte er an seiner Kunst. 1980 wurde der Song »Matador« zum Nummer-eins-Hit in zahlreichen europäischen Ländern. Bis heute ist er nicht aus dem Radio verschwunden. Längst genießt Jeffreys den größten Respekt seiner Kollegen. Das spiegeln auch die vielen Kollaborationen im Studio und auf der Bühne wider: Seine Vorliebe für das Aufbrechen von Genres ist visionär und seine Wandlungsfähigkeit brachte ihn mit so unterschiedlichen Musikern wie Dr. John, The E Street Band, John Cale, Michael Brecker, Larry Campbell, The Rumour, James Taylor, Phoebe Snow, Sly & Robbie, Sonny Rollins, Linton Kwesi Johnson, Bruce Springsteen, U2 und Lou Reed zusammen – um nur einen Bruchteil zu nennen

Weitere Infos auf www.garlandjeffreys.com   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Sonntag, 29. Oktober 2017, 20.00 Uhr ( Einlass 19.00 Uhr)
CHUCK PROPHET & THE MISSION EXPRESS » Bobby Fuller Died for your Sins Tour «
Special Guest: Curse of Lono

Chuck Prophet ist bestimmt vielen ein Name. Kein Wunder, wenn man sich anschaut wie lange er schon erfolgreich im Geschäft ist. Seine Karriere begann Mitte der 80er als Gitarrist der Band Green On Red. 1990 startete er seine Solokarriere und spielte bis heute unzählige Konzerte.
Zudem arbeitet er seither als Session Musiker und Produzent mit unter anderem Cake, Aimee Mann oder auch Jace Everett. Die Erfolgsserie „True Blood“ featurete sein Song „You Did“.
Sein aktuelles Album „Bobby Fuller Died For Your Sins“ bekam von der Presse durchweg gute Kritiken (Musikexpress 4,5*, Rolling Stone 3,5*, Classic Rock 7/10, laut.de, bild.de…). Die Konzerte von Chuck Prophet & The Mission Express sind legendär und unwiederbringlich. Einer von 2 Gigs in Deutschland !!!

Weitere Infos auf www.chuckprophet.com   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Angekündigt u.a. bei:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

 

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20.00 Uhr ( Einlass 19.00 Uhr)
MADISON VIOLET » Herbsttournee «      Special Guest: THE 4 OF US

In den nahezu zwei Dekaden ihrer Karriere sind Madison Violet mit ihren Songs durch die Welt gezogen, als gäbe es kein Morgen. Sie spielen bis zu 200 Konzerte im Jahr. Brenley und Lisa haben ihr modernes Nomadentum perfekt kultiviert. Und natürlich haben all die Begegnungen unterwegs auch ihre Musik geprägt, eine angenehm temperierte, rauchig warme Melange aus zärtlichem Americana, prägnantem Folk und koketten Alternative-Popmelodien.

Auf der anstehenden Tour kehrt das kanadische Folk Duo Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac unterstützt von einem Bassisten zurück und präsentiert seine Songs ohne Netz und doppelten Boden in der reinen Akustik – Variante. Pur, zwei Gitarren, eine Fidel und zwei hinreissende Stimmen, die mit ihren „harmony-vocals“ für Gänsehaut sorgen werden und durchaus Vergleiche mit großen Vokal-Harmonie-Acts wie Everly Brothers, Simon & Garfunkel, Fleet Foxes, Azure Ray und Tegan & Sara erlauben.

Weitere Infos auf www.madisonviolet.com   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Angekündigt u.a. bei:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

 

Samstag, 12. August 2017, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
DOÑA OXFORD » The Goddess of Soul «

Doña Oxford hat beim letztjährigen Konzert die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Auf den internationalen Bühnen Europas, Japans, Kanadas und den USA ist sie längst ein Star. Die Liste derer mit denen sie zusammen gearbeitet hat beginnt mit ihrem Idol Johnny Johnson, bis hin zu Keith Richards, Levon Helm, Van Morrisson und vielen anderen. Sie ist eine temperamentvolle Sängerin und Pianistin, Schlagzeugerin und Auto-Mechanikerin. Sie hat Filmmusik komponiert unter anderem für Eddy Murphy und Martin Lawrence, aber ihre wahre Leidenschaft gilt der Bühne.

Weitere Infos auf www.donaoxford.com   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Mittwoch, 24. Mai 2017, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Miles Nielsen & The Rusted Hearts präsentieren neue CD »Heavy Metal«

Wir freuen uns sehr euch Miles Nielsen (Sohn von Cheap Trick’s Saitenzauberer Rick Nielsen) mit seiner fantastischen Band The Rusted Hearts anbieten zu können!

Liebhabern des Sounds von Tom Petty and The Heartbreakers, Ray Charles und Fleetwood Mac, die es ein bisschen modern mögen, sei die fünfköpfige Band aus Rockford, Illinois wärmstens empfohlen – Es könnte gut sein, dass es eure nächste Lieblingsband wird!

Miles Nielsen and The Rusted Hearts sind keine Cover- oder Tribute Band und spielen keinen Heavy Metal wie der Titel ihrer aktuellen Scheibe vermuten lässt. Die Band ist ein aufsteigender Stern am Americana Himmel und klingt mit ihren frischen Kompositionen eher heartful als rusted.

line-up
Miles Nielsen  –  Vocals, Guitar
James McMahon  –  Vocals, Guitar
Adam Plamann  –  Vocals, Keys, Horns
Dave McClellan  –  Vocals, Bass
Jeff Werckle  –  Drums

Weitere Infos auf www.milesnielsen.com   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Donnerstag, 18. Mai 2017, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Albert Lee & His Electric Band » UK Tour «

Der Grammy- Preisträger mit dem unverwechselbaren Sound kommt mit seiner neuen, amerikanischen Band. Albert und seine hochkarätigen Kollegen werden den Saal rocken, eine Formation der Besten!

line-up
Albert Lee  –  Gitarre, Gesang
John ‚J.T.‘ Thomas  –  Keyboards
Will McGregor  –  Bass
Jason Harrison Smith  –  Drums

Weitere Infos auf www.albertlee.co.uk/home/   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 02. April 2017, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
Ashton Lane präsentieren ihre aktuelle CD »Nashville Heart«

Esther O`Connor ist die Tochter des Wet Wet Wet Gitarristen Graham Duffin, der seine Tochter und ihren Ehemann Tim O`Connor auf dieser Tour musikalisch begleitet. Das Album sowie die Liveauftritte der Band erhielten bereits im Jahr 2016   5 Sterne Kritiken von maßgeblichen Zeitungen und Radiomoderatoren.

“Think Nashville, think clean, well produced, well written mainstream popular music in a modern country-style with a retro West Coast aftertaste.” – Music Scramble

line-up
Esther O`Connor  –  Vocals, Acoustic Guitar
Tim O`Connor  –  Vocals, Acoustic Guitar, Keyboard
Graham Duffin  –  Vocals, Guitars

Weitere Infos auf www.ashtonlaneofficial.com   und auf    

Eintritt 20,00 EUR.

Samstag, 26. November 2016, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
JOSEPH PARSONS BAND,   Special Guest: Nigel Ray Beck (UK/DK)

Joseph arbeitet mit dieser Band schon seit Jahren zusammen, hat in letzter Zeit immer mehr Radiopräsenz, was wohl daran liegt, dass gutes Songwriting und handwerkliches Können bei den maßgeblichen Moderatoren gut ankommt. Eine elegante Live- Band zum ersten Mal auf unserer Bühne.

Weitere Infos auf www.josephparsons.com   und auf    

Eintritt 20,00 EUR.

Donnerstag, 10. November 2016, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
U.S. RAILS

Auf ihrer letzten Live- CD sind zwei Songs, die in Frelsdorf aufgenommen wurden, die Rails passen in unser Programm wie kaum eine andere Band und sind uns liebe Freunde und Wegbegleiter geworden. Ihre Kreativität und Spielfreude sind unerschöpflich, gute Stimmung garantiert.

Weitere Infos auf www.theusrails.com   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 30. Oktober 2016, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
AMANDA RHEAUME & The Great Unknown   » All The Little Bits- Tour «

Amanda Rheaume, Marie- Jose Dandeneau und Anders Drerup waren im letzten Jahr ein musikalisches Highlight, immerhin forderte das Publikum drei Zugaben ein mit denen die Musiker den Abend so dynamisch beendeten wie sie ihn bespielt hatten.

Weitere Infos auf www.amandarheaume.com   und auf    

Eintritt 18,00 EUR.

Freitag, 28. Oktober 2016, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
KIM TAYLOR & TODD THIBAUD    >> Water and Sand <<

Water & Sand ist das neue Projekt von Todd Thibaud zusammen mit Kim Taylor. Die beiden haben ein wunderbares Album gemacht, das sie im Oktober im Rahmen einer 18- tägigen Deutschlandtournee präsentieren.

line-up
– Kim Taylor: Vocals, Acoustic Guitar, Keyboard
– Todd Thibaud: Vocals, Acoustic Guitar, Electric Guitar, Harmonica
– Thomas Juliano: Electric Guitar, Lap Steel Guitar
– Sean Staples: Bass, Mandolin

Weitere Infos auf www.toddthibaud.com,  www.kim-taylor.net    und auf    

Eintritt 20,00 EUR.

Samstag, 15. Oktober 2016, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
MADISON VIOLET » Back to the Roots- Tour «,  Special Guest: GIZMO VARILLAS

Madison Violet haben die Pop- und Elektronik Erfahrungen hinter sich und wenden sich wieder dem zu, was ihre wahren Stärken sind, mit ihren starken Stimmen und spielerischem Können spannende, fein nuancierte Songs darbieten……….Chicken skin music

Weitere Infos auf www.madisonviolet.com   und auf    

Eintritt 20,00 EUR.

Donnerstag, 29. September 2016, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
LISA LYSTAM FAMILY BAND   » the new Swedish sensation «

So >new< ist die Band inzwischen nicht mehr, immerhin veröffentlicht sie demnächst das zweite Album, aber eine musikalische Sensation ist sie allemal. Eine Band wie aus einem Guss mit einer Frontfrau, die alle Facetten des Rock´n´Blues sensationell gut beherrscht.

Weitere Infos auf www.lisalystam.se   und auf    

Eintritt 20,00 EUR.

 

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
HER & KINGS COUNTY »präsentieren ihr neues Album > Revolution < «

Das Augenmerk bei HER liegt –nomen est omen- auf ihrer Leadsängerin, die Monique Staffile heißt und nicht nur über eine unglaublich prägnante Stimme verfügt, sondern mit ihrer ansteckend guten Laune jedes Publikum in ihren Bann zieht. Die sympathische Sängerin legt eine energiegeladene Performance an den Tag, dass es nicht wundert, dass die schreibende Zunft sich zu verwegenen Kommentaren wie „Joan Jett auf Country- Koks“ hinreißen lässt. Dass die fünf mit allen Wassern gewaschenen Musiker wie eine Eins hinter ihrer Leadsängerin stehen, versteht sich von selbst, diese Haudegen beherrschen das Rock´n´ Roll- Entertainment aus dem Effeff und lassen es mit ihren Riffs, Beats und feinen Soli richtig krachen. „A Helluva lotta fun“

Weitere Infos auf www.facebook.com/OfficialHER/?fref=ts   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 05. Juni 2016, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
LYNNE HANSON & THE GOOD INTENTIONS >>präsentieren ihr neue CD > 7 Deadly Spins < <<

» Porch music with a little red dirt« Kanadische Rootsmusic, ein bisschen rauh an den Kanten aber gerade deswegen angenehm wie eine alte Lieblingsjeans. So wird ihre neue CD „7 Deadly Spins“ schon mal mit Alben von Lucinda Williams oder Mary Gauthier verglichen. Begleitet wird sie auf ihrer Europatournee unter anderem von unserer Lieblingsbassistin Marie José Dandeneau.

line-up
Lynne Hanson – Vocal, Guitar
MJ Dandeneau – Upright bass, Stomp, Vocal
Nick Gauthier – Guitar, Vocal

Weitere Infos auf www.lynnehanson.com   und auf    

Eintritt 18,00 EUR.

Mittwoch, 11. Mai 2016, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
DOÑA OXFORD   » The Goddess of Soul «

Doña Oxford hat beim letztjährigen Albert Lee Konzert die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Auf den internationalen Bühnen Europas, Japans, Kanadas und den USA ist sie längst ein Star. Die Liste derer mit denen sie zusammen gearbeitet hat beginnt mit ihrem Idol Johnny Johnson, bis hin zu Keith Richards, Levon Helm, Van Morrisson und vielen anderen. Sie ist eine temperamentvolle Sängerin und Pianistin, Schlagzeugerin und Auto-Mechanikerin. Sie hat Filmmusik komponiert unter anderem für Eddy Murphy und Martin Lawrence, aber ihre wahre Leidenschaft gilt der Bühne.

Weitere Infos auf www.donaoxford.com   und auf    

Eintritt 25,00 EUR.

Freitag, 29. April 2016, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
GENTLE MEN   » Jazz Rock vom Feinsten «

Neben den führenden Trends des Rock, Pop und Folk entwickelte sich Mitte der 1960 er Jahre ein Musikstil, Jazz Rock oder Fusion genannt, in dem sich die Raffinesse des Jazz mit der rhythmischen Intensität des Funk und der Kraft des Rock verbanden.
Und diesen spielen die GENTLE MEN.
Seit Jahren touren die 4 Vollblutmusiker als Quartett, aber auch in anderen Formationen durch Deutschland und Europa. Interpretationen von Werken von Miles Davis, Mike Stern, Klaus Doldinger, Pat Metheny und anderen werden gentleman- like präsentiert. Ein spannender Abend!

Weitere Infos auf www.gentle-men.com
Eintritt 15,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 17. April 2016, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
CROSSWIND – young Irish music

Das junge Quartett könne sich „an den besten der ‚Originale‘ messen“, so heißt es im Folker, Deutschlands größtem Musikmagazin für Folk-, Lied-und Weltmusik. Liebevoll arrangierte Songs und mitreißende Tunes – die Band führt diese beiden Facetten der irischen Musik zusammen wie keine zweite in Deutschland. Doch die Musik von Crosswind macht keineswegs an den Küsten der grünen Insel halt. Sie wird beeinflusst von harmonisch-beseeltem Country- Folk aus Amerika, von den tragenden melancholischen Klängen Skandinaviens und von vielen anderen musikalischen Eindrücken, welche die vier Musiker mitbringen und gekonnt zu einer verspielten, vielschichtigen Klangdichtung weben.

Weitere Infos auf www.crosswind-music.de   und auf    

Eintritt 15,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 20. März 2016, 17.00 Uhr ( Einlass 16.00 Uhr)
TOMMY SCHNELLER BAND   » Backbeat Tour «

„Der Preis der deutschen Schallplattenkritik“, zwei „German Blues Awards“ und regelmäßig ein Publikum, das es nicht auf den Stühlen hält: Tommy Schnellers Markenzeichen sind hochkarätiger Blues, Funk, Soul und bestes Live-Entertainment. Mit seiner siebenköpfigen Band ist der Saxophonist und Sänger in ganz Europa unterwegs, verströmt jede Menge Spaß und gute Laune wie auch bei uns vor einem Jahr mit der Get Horny Tour. Nun erscheint Ende Februar sein neues Album > BACKBEAT<, das bei timezone records veröffentlicht wird. Der Tonträger überzeugt einmal mehr durch mitreißende Songs, coole Groove, knackige Bläsersätze und feinste Gitarrenarbeit. Auf die Release-Tour darf man sehr gespannt sein!

Weitere Infos auf www.tommyschneller.de   und auf    

Eintritt 20,00 EUR.

Mittwoch, 2. März 2016, 20.00 Uhr ( Einlass 19.00 Uhr)
SOMETHIN` ELSE – Rock`n Roll – The way it`s meant to be

Als Tribut an das musikalische Cochran-Erbe kündigt Eddie Cochrans Neffe Bobby Cochran eine Europatournee mit neuer Band an und nimmt dazu das sechzigste Jahr nach Erscheinen der allerersten Single der Rock n` Roll Legende zum Anlass. Der Bandname leitet sich aus einem der bekanntesten Titel Onkel Eddies ab. Das Programm bietet einen kraftvollen Mix aus ehrlichem Rock and Roll, Roots, Rockabilly und Americana vom Feinsten.
Bobby, der seinen Wohnsitz in Nashville, Tennessee hat, griff erstmals im Alter von 13 Jahren zur Gitarre mit dem Ziel ein Meister an den Saiten zu werden und begann mit namhaften Größen der Branche zu arbeiten, darunter Steppenwolf, The Flying Burrito Brothers und Leon Russell. Zu erwähnen wäre außerdem die Zusammenarbeit mit Bob Weir von den Grateful Dead und Garth Hudson von The Band. Dieser Gig, einer von nur vieren in Deutschland, wird »Somethin` Else« – etwas Besonderes!

Weitere Infos auf  www.somethinelse.info  und auf   

Eintritt 20,00 EUR.

 

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
BEN ARNOLD & SCOTT BRICKLIN >> Old Songs, New Songs <<

Ben Arnold tourt seit über 15 Jahren durch die USA und Europa. Er hat Bühnen mit Künstlern wie Ryan Adams, Ben Folds, Lucinda Williams und Amos Lee geteilt und war auf Holland-Tour mit Townes Van Zandt. Am 01.04.2011 veröffentlicht Blue Rose Records sein Solo-Album »Simplify«, mit dem Ben Arnold in den USA bereits viel Radio-Airplay und einige TV-Auftritte einheimsen konnte.

Scott Bricklin tourt seit den 80er-Jahren durch die USA und durch Europa. Er stammt aus Philadelphia, seit 2005 lebt er in der Nähe von Paris, wo er auch ein Studio betreibt. All die Produzenten und Musiker zu nennen, mit denen Scott schon zusammen gearbeitet hat, würde hier den Rahmen sprengen – unter ihnen finden sich Neil Dorfsman (Sting, Dire Straits, Paul McCartney) und Bill Drescher (The Bangles, Rick Springfield). Scott hat Filmmusik geschrieben, Solo-Alben veröffentlicht und ist sowohl solo als auch in Joseph Parsons‘ Band, mit 4 Way Street und den US Rails getourt.

Weitere Infos auf www.benarnold.com und www.scottbricklin.com
Eintritt 15,00 EUR.

Sonntag, 29. November 2015, 17.00 Uhr ( Einlass 16.00 Uhr)
Stephanie Nilles & Band aus New Orleans präsentieren neue CD >>Murder Ballads<<

Auf vielen Clubbühnen in Deutschland konnte man Stephanie Nilles in den letzten Jahren live erleben – und dabei die spannende Entwicklung einer faszinierenden Künstlerin erleben. Als eine der „fesselndsten Jazzpiano- und Loungepunk-Künstlerinnen seit Tom Waits“ wurde die Sängerin, Songwriterin und Pianistin aus New Orleans bezeichnet. Und wie einige ihrer großen Inspirationen (Mose Allison, Ani DiFranco, PJ Harvey, Nina Simone, Chavela Vargas) bleibt Stephanie Nilles auch auf „Murder Ballads“ kompromisslos dem eigenen Ausdruck verpflichtet.

Weitere Infos auf www.stephanienilles.com
Eintritt 18,00 EUR.

Sonntag, 15. November 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
THORBJÖRN RISAGER & THE BLACK TORNADO >> auf Deutschlandtournee <<

Mit ihrer kraftvollen Mischung aus Rock, Blues & Soul – 90 % eigene Kompositionen, 7 Musiker on Stage – sind Thorbjörn Risager & The Black Tornado nicht mehr nur ein Geheimtipp in Deutschland: In den letzten zwei Jahren hat die Band über 90 Gigs pro Jahr in 12 verschiedenen Ländern gespielt. Dies macht sie zu einer der erfolgreichsten dänischen Bands, bei deren Konzerten die sieben-köpfige Live-Band stets fest hinter Thorbjorns »larger-than-life Stimme« steht.

Weitere Infos auf www.risager.info
Eintritt 20,00 EUR.

Mittwoch, 11. November 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
AMERICAN AQUARIUM >> präsentieren neue CD > WOLFES < <<

Zweieinhalb Jahre nach ihrem Blue Rose-Debüt-Album >Burn Flicker Die< legen American Aquarium aus North Carolina mit dem Album >Wolves< ihr neues Meisterstück vor. Eigentlich keine allzu große Zeitspanne für eine Combo, die insgesamt das siebte Album produziert hat und zudem auch noch dafür bekannt ist, 250-300 Konzerte pro Jahr zu absolvieren.

Exzellentes Songwriting, dynamische Instrumentierung und stimmliche Reife sind das Markenzeichen dieser spannenden Band, die schon lange ihren Sound gefunden und perfektioniert hat.

Weitere Infos auf www.americanaquarium.com
Eintritt 20,00 EUR.

Samstag, 24.Oktober 2015, 20:00 Uhr ( Einlass 19:00 Uhr )
Jessy Martens & Band >>Präsentieren ihre neue CD > Touch My Blues Away< <<

Sie explodiert auf der Bühne wie eine Naturgewalt und haucht schon im nächsten Moment eine ergreifende Ballade ins Mikrophon: Jessy Martens‘ unverwechselbare Stimme braucht Vergleiche mit Amy Winehouse, Janis Joplin oder Tina Turner nicht zu scheuen, denn sie hat längst ihren eigenen Stil gefunden.

Weitere Infos auf www.jessymartens.de

Eintritt 20,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 11. Oktober 2015, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
THE KINGFISH >> Top Band aus der Region <<

Das Gründungsjahr liegt lange zurück. 1982 – oder doch 1983? Historiker mögen sich streiten. Aus der Blues-Rock Coverband No Mercy wurde im Laufe der Jahre THE KINGFISH, eine Band, die eigene Wege ging, einen Haufen eigener Titel komponierte und dabei musikalische Grenzüberschreitungen nicht scheute: Rootsrock, Rhythmn´Blues, Rock n´Roll, Country und Western gehören zum Repertoire.

Eine Spitzenband aus der Region, seit über 30 Jahren mit gepflegter Beatmusik unterwegs, die gut in unser Programm passt.

Weitere Infos auf www.thekingfish.de
Eintritt 15,00 EUR.

Dienstag, 29. September 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
MADISON VIOLET >> präsentieren neue CD > THESE SHIPS < <<

Sie zählen unbestritten zu den besten Singer/Songwritern Kanadas: Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac, bekannt als Madison Violet. Und sie gehören mit Sicherheit, was Konzerte und Tourneen anbelangt, weltweit zu den fleißigsten Künstlern überhaupt. Seit Anfang des Millenniums sind sie beinahe ununterbrochen »on the road«

Auf der Bühne gibt es ein paar Veränderungen, werden die beiden auf der anstehenden, gewohnt ausgedehnten Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz doch von zusätzlichen Musikern begleitet. Neben dem bereits von früheren Konzerten vertrauten Mitstreiter Adrian Lawryshyn (Bass, Gesang) sorgt Neuzugang Jeff Luciani, den Madison Violet von der kanadischen Indie-Art-Rock-Band The Dears ausgeliehen haben, mit Schlagzeug und Percussion für weitere musikalische Facetten.

Weitere Infos auf www.madisonviolet.com
Eintritt 25,00 EUR.

Freitag, 4. September 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
AMANDA RHEAUME TRIO >> präsentieren neue CD > KEEP A FIRE < <<

Eine charmante Sängerin, die ihre eigenen Kompositionen eindrucksvoll präsentiert. Unterstützt wird sie dabei von der Powerbassistin Marie- Josee Dandenau, die uns noch von ihrem Debut mit Oh My Darling als Bassistin und Sängerin in guter Erinnerung ist und von einem Telecaster Gitarristen, der als Instrumentalist und Sänger den kompakten Sound des Trios abrundet. Ein Highlight der kanadischen Independent Scene bei uns im Rahmen ihrer Europatournee.

Weitere Infos auf www.amandarheaume.com
Eintritt 15,00 EUR.

Samstag, 18. Juli 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
FLAMENCO ENTRE AMIGOS

Der Flamenco ist der Ursprung des perkussiven Gitarrenspiels.
Flamenco entre Amigos ist eine hochklassige Flamencoformation aus dem Lande der Gitarristen.
Die Gruppe präsentiert melodische Flamenco-Fusion mit eigenen Kompositionen sowie Versionen großer Künstler wie Paco de Lucía, Chick Corea, Diego Amador, Antonio Vega, Ketama, Kiko Veneno, Manzanita, Gipsy Kings…).

Die Amigos sind: der Flamenco Gitarrist und Komponist Pedro Sanz aus La Palma, Die Sängerin Iosune Lizarte aus La Palma, der Violinist Pablo Rodriguez aus Amsterdam, der Bassist Sergio di Finizio aus Barcelona und der Klavierspieler und Komponist Marc Brenken aus Essen.

Eintritt 18,00 EUR.

Samstag, 13. Juni 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
PODEWITZ » das neue Programm –Selten Dämlich- «

Willi und Peter Podewitz sind mit ihrem neuen Bühnenprogramm unterwegs.
Diese Brüder sind die Rock’n’Roller der Comedy-Szene, haben vor nichts Angst, geben es allen und jedem und das alles im Rahmen des podewitzschen Prinzips autoritärer Unterhaltung. Erleben Sie 90 Minuten Gehirnmobbing unter dem Motto »Selten Dämlich«
„Die Gebrüder Podewitz in eine Schublade zu stecken ist unmöglich. Das gewitzte Duo aus dem hohen Norden lieferte eine hinreißende Sprachakrobatik ab, die sich zwischen Comedy, anarchischem Humor und Kabarett bewegte, das Publikum mit Pointen salvenartig traktierte und facettenreich wie scharfzüngig die Lachmuskeln malträtierte. Langanhaltender Applaus war den beiden Nonsensrhetorikern sicher.“
(Badisches Tagblatt/ aus dem Kurhaus Baden-Baden)

Weitere Infos auf www.podewitz.com
Eintritt 18,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 31. Mai 2015, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
THE STATESBORO REVUE » Europatournee mit neuer CD « <<

Die Texas Superstars The Statesboro Revue haben auf ihrer Europatournee 2014 absolut jeden überrascht und mehr als überzeugt!! Sie kamen aus dem Nichts und legten eine exzellente Tour hin, welche die Clubs in ganz Europa füllte.
Stewart Manns außerordentliche Stimme, zusammen mit den Gitarrenkünsten seines Bruders Garrett und einer „grösser als Texas“ Rhythmus Sektion, hat ihnen die volle Punktzahl von Fans, sowie nichts als 5 Sterne Reviews eingebracht!
Weitere Infos auf www.statesbororevue.com
Eintritt 20,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 10. Mai 2015, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
Todd Wolfe Band – » Alive and kicking in Germany « <<

In seiner Heimat Amerika als Gitarrenwunder gefeiert, teilte der ehemalige Lead-Gitarrist und Songwriting-Partner von Sheryl Crow die Bühne unter anderem auch mit Legenden wie Eric Clapton, Albert Lee und anderen. Sheryl Crow, mit der er zusammen mit den Rolling Stones, The Eagles, Bob Dylan, Elton John, Page & Plant tourte, sagte über Todd: »Todd Wolfe ist einer der besten Gitarristen, mit denen ich je zusammen gespielt habe.« Todd Wolfe agiert jenseits bekannter Banalitäten, sein Spiel ist faszinierend und locker. Auch in diesem Jahr stellen Todd Wolfe und seine Bandmitglieder Roger Voss (drums) und Justine Gardner (bass) ihr kraftvolles Zusammenspiel bei zahlreichen Konzertauftritten wieder unter Beweis.
Weitere Infos auf www.toddwolfe.com und www.myspace.com/toddwolfemusic
Eintritt 18,00 EUR.

Samstag, 25. April 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
DAVID SINCLAIR & KEITH BENNET » Hungry Cats on Tour «

„David Sinclair, ein brillanter Gitarrist, hat als Musiker eine beachtliche Vita vorzuweisen, er arbeitete u.a. mit internationalen Künstlern wie Bryan Adams, k.d. lang, Michael Buble, Sarah McLachlan und Melanie Dekker.
Keith Bennett ist einer der weltbesten Mundharmonikaspieler und hat seine Vielseitigkeit nicht nur in hunderten CD-, TV- und Filmproduktionen und bei der Band Supertramp unter Beweis gestellt, sondern auch als Sänger und Darsteller bei Theaterproduktionen und mit mehreren eigenen CDs. Mit seinem „Zauberkoffer“, der Mundharmonikas von 2 cm bis 40 cm Länge enthält, bringt er dem Publikum das ganze Spektrum seines melodischen Spiels nahe.
Weitere Infos auf www.davidsinclairmusic.com
Eintritt 15,00 EUR.

Donnerstag, 9. April 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Albert Lee & Hogan’s Heroes » Europatournee in teilweise neuer Besetzung «

Diese Heroes sind zum Glück immer wieder im Frühjahr bei uns. Doña Oxford ( Van Morrison, Levon Helm, Buddy Guy, Gary US Bonds und andere) bekannt als “Goddess of Soul” and “Queen of Boogie Woogie” wird mit viel Stimme und an den Tasten eine neue musikalische Farbe einbringen. Das gilt auch für den neuen Bassisten Chris Palmer, der sich als Produzent und Komponist international einen Namen gemacht hat.
Weitere Infos auf www.albertleeandhogansheroes.com
Eintritt 25,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 8. März 2015, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
TOMMY SCHNELLER BAND » Get Horny « 

„Der Preis der deutschen Schallplattenkritik“, zwei „German Blues Awards“ und regelmäßig ein Publikum, das es nicht auf den Stühlen hält: Tommy Schnellers Markenzeichen sind hochkarätiger Blues, Funk, Soul und bestes Live-Entertainment. Mit seiner siebenköpfigen Band ist der Saxophonist und Sänger in ganz Europa unterwegs, verströmt jede Menge Spaß und gute Laune. Und wenn Songs eines deutschen Musikers es in die TOP20 der Living Blues US-Charts schaffen, nennt man das einen internationalen Ritterschlag.
Weitere Infos auf www.tommyschneller.de
Eintritt 20,00 EUR.

Donnerstag, 22. Januar 2015, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
HER & KINGS COUNTY » auf Deutschlandtournee <«

Warum engagiert Kulturtransport in der traditionellen Winterpause eine Band aus Brooklyn, NewYork?
Weil diese Formation die „heißeste, verwegenste, gefährlichste Country-Rock Band“ ist, die man derzeit buchen kann. Her & Kings County hat als Frontfrau die mit Energie geladene Sängerin Monique Staffile, die die Band zusammen mit dem Produzenten Caleb Sherman (Gitarre, Banjo, Steel guitar) gründete. Monique komponiert die meisten Songs der Band und schießt nicht mit einer Pistole aus der Hüfte, sie feuert musikalische Gewehrsalven ab. HER stand mit Kid Rock, REO Speedwagon, Charlie Daniels und Wynonna, um nur einige zu nennen, auf der Bühne. Die Band steht für ihre ganz eigene „City-Country“-Musik, eine Mischung aus Rock’n’Roll, Hip Hop, Country und Bluegrass. Weitere Infos auf www.facebook.com/herandkingscounty?sk=wall.
Eintritt 20,00 EUR.

Freitag, 10. Oktober 2014, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
THORBJÖRN RISAGER & The Black Tornado »präsentieren neue CD> Too Many Roads <«

Mit ihrer kraftvollen Mischung aus Rock, Blues & Soul – 90 % eigene Kompositionen, 7 Musiker on Stage – sind Thorbjörn Risager & The Black Tornado nicht mehr nur ein Geheimtipp in Deutschland: In den letzten zwei Jahren hat die Band über 90 Gigs pro Jahr in 12 verschiedenen Ländern gespielt. Dies macht sie zu einer der erfolgreichsten dänischen Bands, bei deren Konzerten die sieben-köpfige Live-Band stets fest hinter Thorbjorns »larger-than-life Stimme« steht. Weitere Infos auf www.risager.info.
Eintritt 20,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 14. September 2014, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
Melanie Dekker & Band >> Gastspiel im Rahmen der diesjährigen Europatournee <<

Hit-Singer-Songwriterin Melanie Dekker fesselt ihr Publikum vom ersten Moment an mit ihrer strahlend offenen Art und der samtig rauen Stimme. Diverse Radiohits, Filmmusiken, Zusammenarbeiten mit Bryan Adams oder Faith Hill und ausverkaufte Konzerte unterstreichen Dekkers Fähigkeiten und Passion zur Musik. Eine tolle Show mit grenzenlos guter Laune, die einen packt und direkt ins Herz geht. Weitere Infos auf www.melaniedekker.com.
Eintritt 15,00 EUR.

Dienstag, 15. Juli 2014, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Larkin Poe >> Präsentieren neue CD in Europa <<

Schon bei ihrem letzten Besuch zeigten die Lovell-Schwestern eindeutig, dass sie qualitativ auf ganz hohem Niveau agieren. Country, Bluegrass, Soul, R&B, klassischer Folk ist ihr Metier in dem sie sich mit schlafwandlerischer Sicherheit bewegen. Im Herbst 2011 supporteten Larkin Poe niemand geringeren als Mr. Elvis Costello! Bei uns stellen die beiden Schwestern Rebecca und Megan Lovell mit ihrer Band ein neues Album vor. Das Nordwestradio/ Radio Bremen wird dabei sein, den Gig mitschneiden und zu einem späteren Zeitpunkt senden. Weitere Infos auf www.larkinpoe.com.
Eintritt 20,00 EUR.

Mittwoch, 04. Juni 2014, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Todd Wolfe Band >> präsentieren ihr neues Album »Miles to go« <<

In seiner Heimat Amerika als Gitarrenwunder gefeiert, teilte der ehemalige Lead-Gitarrist und Songwriting-Partner von Sheryl Crow die Bühne unter anderem auch mit Legenden wie Eric Clapton, Albert Lee und anderen. Sheryl Crow, mit der er zusammen mit den Rolling Stones, The Eagles, Bob Dylan, Elton John, Page & Plant tourte, sagte über Todd: »Todd Wolfe ist einer der besten Gitarristen, mit denen ich je zusammen gespielt habe.« Auch in diesem Jahr stellen Todd Wolfe und seine Bandmitglieder Roger Voss (drums) und Justine Gardner (bass) ihr kraftvolles Zusammenspiel bei zahlreichen Konzertauftritten wieder unter Beweis. Weitere Infos auf www.toddwolfe.com und www.myspace.com/toddwolfemusic.
Eintritt 15,00 EUR.

Sonntagnachmittag, 18. Mai 2014, 17:00 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
U.S. RAILS >> Letzes Konzert der diesjährigen Europatournee <<

In Holland sind Sonntagsnachmittagskonzerte zu einer festen Institution geworden. Da vier der Bandmitglieder am nächsten Tag zurück in die USA fliegen, haben wir den letzten Termin dieser Tour auf diesen Zeitpunkt gesetzt. Die Rails sind eine der besten Live Bands die wir je hatten und werden sich in Bestform präsentieren. Weitere Infos auf www.theusrails.com und www.myspace.com/usrails.
Eintritt 20,00 EUR.

Donnerstag, 01. Mai 2014, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
The Band Of Heathens >> präsentieren ihre neue CD »Sunday Morning Record« <<

Fast auf den Tag genau vor 4 Jahren hatten wir mit dieser sensationellen Band aus Austin Texas ein fast ausverkauftes Haus. Um so mehr freuen wir uns, dass wir einen der wenigen Termine dieser kurzen Tour buchen konnten. “Sunday Morning Record entstand mitten in einer Zeit der Veränderung unserer Lebensumstände, der Bandbesetzung und der Wohnorte. Das Jahr war eine Achterbahnfahrt, aber das hat dem Album gut getan und uns inspiriert.“ Weitere Infos auf www.bandofheathens.com.
Eintritt 20,00 EUR.

Mittwoch, 09. April 2014, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Albert Lee & Hogan’s Heroes » The Frettening Behaviour Tour 2014 «

Der zweifache Grammy-Preisträger und Weltklasse-Gitarrist Albert Lee hat in seiner über 50-jährigen Karriere auf den ganz großen Bühnen aber auch immer wieder in kleinen Clubs gespielt. So auch auf unserer Bühne. Seit nunmehr 20 Jahren tourt der in Kalifornien lebende Lee regelmäßig mit Hogan’s Heroes durch die Welt. Die furiosen Konzerte dieser Band erschaffen beim Publikum gute Laune und das nachhaltige Gefühl einen der ganz großen Sänger, Pianisten und einzigartigen Gitarristen dieser Welt hautnah erlebt zu haben. Weitere Infos auf www.albertleeandhogansheroes.com.
Eintritt 25,00 EUR.

Samstag, 29. März 2014, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
HUGH CORNWELL » (The Stranglers) >> präsentiert neue CD > Totem and Taboo < <<«

Nach begeisterten Kritiken für Hugh Cornwells neues Studio Album “Totem and Taboo” startet er eine grosse Tournee in Deutschland im März und April 2014 und wird seine neuen Songs und die bekannten klassischen Strangler Songs darbieten. Aufgenommen und realisiert wurde das Album von dem legendären Steve Albini in den Electrical Audio Studios in Chicago.. Hugh Cornwell ist einer der besten englischen Songwriter und ein vollendeter live Performer. Als ursprünglicher Gitarrist, Sänger und wichtigster Komponist der britischen Rockband The Stranglers, genoss er enorme Erfolge in England und anderen europäischen Ländern mit 10 Hit Alben und 21 Top Forty Singles. Weitere Infos auf www.hughcornwell.com.
Eintritt 20,00 EUR.

Mittwoch, 20. November 2013, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
MONKEY CUP DRESS »Gastspiel im Rahmen der diesjährigen Europatournee«

Das dänische Duo Monkey Cup Dress pflegt einen eigenen, auf hohem musikalischem Niveau angesiedelten Musikstil, bar jeder Kategorisierung und frei von Konventionen jeglicher Art. Die beiden Köpfe sind Line Felding und Sidse Holte, beides erfahrene Musikerinnen, die in Monkey Cup Dress ihre eigenen, musikalischen Visionen verwirklichen. Vergleiche hinken immer. Als Referenzen könnten jedoch Kate Bush, David Sylvian, Belle & Sebastian,………. durchaus benannt werden. Weitere Infos auf www.facebook.com/monkeycupdress.
Eintritt 15,00 EUR.

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
THORBJÖRN RISAGER & Band »Gastspiel im Rahmen der diesjährigen Europatournee«

Mit ihrer kraftvollen Mischung aus Rock, Blues & Soul – 90 % eigene Kompositionen, 7 Musiker on Stage – sind Thorbjörn Risager & Band nicht mehr nur ein „Geheimtipp“ in Deutschland: In den letzten zwei Jahren hat die Band über 90 Gigs pro Jahr in 12 verschiedenen Ländern gespielt. Dies macht sie zu einer der erfolgreichsten dänischen Bands, bei deren Konzerten die sieben-köpfige Live-Band stets fest hinter Thorbjorns »larger-than-life Stimme« steht. Weitere Infos auf www.risager.info.
Eintritt 20,00 EUR.

Mittwoch, 02. Oktober 2013, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
MELANIE DEKKER & Band »Gastspiel im Rahmen ihrer Tour 2013«

Hit-Singer-Songwriterin Melanie Dekker fesselt ihr Publikum vom ersten Moment an mit ihrer strahlend offenen Art und der samtig rauen Stimme. Diverse Radiohits, Filmmusiken, Zusammenarbeiten mit Bryan Adams oder Faith Hill und ausverkaufte Konzerte unterstreichen Dekkers Fähigkeiten und Passion zur Musik. Eine tolle Akustik-Show mit grenzenlos guter Laune, die einen packt und direkt ins Herz geht. Weitere Infos auf www.melaniedekker.com.
Eintritt 15,00 EUR.

Donnerstag, 22. August 2013, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
OH MY DARLING »Gastspiel im Rahmen der diesjährigen Europatournee«

Ob 2011 beim Umsonst & Draußen Festival in Würzburg, ob auf der großen Open Air Bühne als Eröffnungsact des 2012er Tønder Festivals oder bei einem Heimspiel in ihrer kanadischen Heimatstadt auf dem Winnipeg Folkfestival – es ist überall das Gleiche: Vanessa Kuzina, Rosalyn Dennett, Allison de Groot und Marie Josée Dandeneau begeistern von der ersten bis zur letzten Sekunde mit Virtuosität, Gänsehaut treibendem Harmoniegesang und einer perfekten Bühnenschow.“ Folker Magazin 10/2012 Weitere Infos auf www.ohmydarling.ca.
Eintritt 18,00 EUR.

Donnerstag, 30. Mai 2013, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
US Rails »Gastspiel im Rahmen der diesjährigen Europatournee«

Fünf Vollblutmusiker, Sänger und Komponisten, eine leidenschaftliche, dynamische Powerband, die wohl wegen diverser Soloprojekte der einzelnen Musiker für einen längeren Zeitraum nicht in Europa zu bestaunen sein wird. Auf dieser Tour präsentiert die Band ihr brandneues Album »Heartbreak Superstar«, das in diesem Frühjahr erscheint. Weitere Infos auf www.theusrails.com und www.myspace.com/usrails.
Eintritt 20,00 EUR.

Sonntag, 28. April 2013, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Todd Thibaud & Band »Gastspiel im Rahmen der diesjährigen Europatournee«

Todd Thibaud aus Boston, Massachusetts zählt zu den Urgesteinen der Blue Rose-Künstler. Bereits 1997 war sein erstes Album »Favorite Waste Of Time« erschienen, mit dem er sich mit seiner samt-rauhen Stimme und den unwiderstehlichen Melancholie-Balladen sofort in die Herzen der Liebhaber melodiöser Rootsrock- und Singer/Songwriter-Stücke spielte. Am 19.04.2013 erscheint das neue Album »Waterfall« auf Blue Rose Records und Todd Thibaud geht mit Band auf Europa-Tournee. Weitere Infos auf www.toddthibaud.com.
Eintritt 18,00 EUR.

Sonntag, 10. März 2013, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Albert Lee & Hogan’s Heroes »Gastspiel im Rahmen der diesjährigen Europatournee«

Der zweifache Grammy-Preisträger und Weltklasse-Gitarrist Albert Lee hat in seiner über 50-jährigen Karriere auf den ganz großen Bühnen aber auch immer wieder in kleinen Clubs gespielt. So auch auf unserer Bühne. Seit nunmehr 20 Jahren tourt der in Kalifornien lebende Lee regelmäßig mit Hogan’s Heroes durch die Welt. Die furiosen Konzerte dieser Band erschaffen beim Publikum gute Laune und das nachhaltige Gefühl einen der ganz großen Sänger, Pianisten und einzigartigen Gitarristen dieser Welt hautnah erlebt zu haben. Weitere Infos auf www.albertleeandhogansheroes.com.
Eintritt 20,00 EUR.

Sonntag, 02. Dezember 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Andy Fairweather Low & The Low Riders »Ex-Gitarrist von Eric Clapton mit Weltklasse-Band on Tour«

Seit den Anfängen der Pop Musik und den Hits mit seiner Band »Amen Corner« ist er einer der gefragtesten Live- und Studiogitarristen, Sideman von Bill Wyman, Roger Waters, Eric Clapton und anderen Größen der internationalen Szene. Die »Low Riders« sind David Bronze am Bass, Paul Beavis an den Drums und David Pentelow am Saxophone, alle mit den ganz großen aber auch mit den kleinen Bühnen dieser Welt vertraut. Weitere Infos auf www.andyfairweatherlow.com.
Eintritt 25,00 EUR.

Freitag, 30. November + Samstag, 01. Dezember 2012, jeweils 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Podewitz »Die schon mal gesehen?«

Podewitz sind die Rock’n’Roller der Comedy-Szene, haben vor nichts Angst, geben es allen und jedem und alles im Rahmen des podewitzschen Prinzips autoritärer Unterhaltung. Erleben Sie 90 Minuten Gehirnmobbing und Bildungsfernweh unter dem Motto »Wissen macht nix!«. Herstellerhinweis: Das neue Programm bietet folgende Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger-Modell: Mehr Beinfreiheit fürs Publikum, Beifall-Airbag, Leder-Witze. Weitere Infos auf www.podewitz.com.
Eintritt 15,00 EUR.

Sonntag, 18. November 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Carolyn Wonderland & Band »Präsentiert ihre neue CD ›Peace Meal‹ in Europa«
Eine Frau mit kolossaler Stimme und riesigem Gitarrenspiel! Die begnadete Blues & Roots-Künstlerin aus Texas scheint mit ihrer musikalischen Entwicklung noch lange nicht fertig zu sein. 1972 in Houston geboren, wuchs sie als Kind einer Musikerfamilie auf, entdeckte bereits als Teenager ihre Vorliebe für die elektrische Gitarre und gründete Anfang der 90er ihre langjährige Begleitband »The Imperial Monkeys«. Eine routinierte Komponistin, Gitarristin und temperamentvolle Sängerin aus den USA, die für ihre mitreißenden Auftritte bekannt ist! Weitere Infos auf www.carolynwonderland.com.
Eintritt 15,00 EUR.

Sonntag, 04. November 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Leeroy Stagger and his Band »Radiant Land-Tour«
Das kanadische Multitalent Leeroy Stagger hat mit »Radiant Land« sein wohl bislang bestes Album abgeliefert und kommt mit Band nach Europa! Die Idee zum brandneuen Album »Radiant Land« entstand während einer zweimonatigen Tour durch die USA im Sommer 2011. Drummer Nick Stecz war gerade zu Stagger (Guitars, Lead Vocals) und Evan Uschenko (Guitars, Bass, Backing Vocals) gestoßen und machte damit das Line-Up so richtig rund. Als man zwei freie Tage in Nashville hatte, wollte man die Gunst der Stunde nutzen, etwas Studiozeit buchen, um ein paar neue Stagger-Songs aufzunehmen und dabei einfach nur Spaß zu haben. Weitere Infos auf leeroystagger.com.
Eintritt 15,00 EUR.

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Tom Gillam and his Band »Leadgitarrist der US Rails mit Band«
Tom Gillam ist als Gitarrist bei den US Rails oft der Madman mit dem fetten Solo und der markanten, hohen Stimme. Seine bisherigen Veröffentlichungen, eingespielt mit prominenten Kollegen, hinterlassen den deutlichen Eindruck, dass Tom ein Songwriter erster Güte ist, der weiß, was einen guten Song ausmacht und wie man ihn arrangiert. Weitere Infos auf www.tomgillam.com.
Eintritt 15,00 EUR.

Sonntag, 14. Oktober 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Stephen Simmons »Präsentiert neue CD ›The Big Show‹ im Duo mit der Pianistin Molly Ann Jewell«
Mit Stephen Simmons ist einer der aktuell interessantesten jungen Americana-Musiker aus Tennessee auf dem Blue Rose-Label gelandet. Der mit einer poetisch kraftvollen Handschrift und mit einer wunderbar warmen Baritonstimme gesegnete Singer/Songwriter veröffentlicht seit einer Dekade seine kleinen musikalischen Beobachtungen über Land und Leute. Nach einer Serie von starken Genrealben zwischen Folk und Country bedeutet »The Big Show« nichts weniger als das Meisterwerk für Simmons bis dato und seinen Eintritt in die Blue Rose-Welt. Weitere Infos auf www.stephensimmonsmusic.com.
Eintritt 15,00 EUR.

Donnerstag, 04. Oktober 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
US Rails »New Sensations«
Im Frühjahr 2013 wird die neue US Rails-CD erscheinen und wir sind bei der Vorpremiere dieser Workaholics dabei. Fünf Vollblutmusiker, Sänger und Komponisten, die unvergessliche Songs geschaffen haben, die wissen was geht; besser geht’s nicht und deshalb sind sie eine der besten Bands überhaupt, die sich immer neu erfindet und ihre neuen Songs leidenschaftlich vorstellt. Weitere Infos auf www.theusrails.com und www.myspace.com/usrails.
Eintritt 20,00 EUR.

Donnerstag, 27. September 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
John Campbelljohn Trio »Rock’n’Blues-Band aus Kanada«
Eine Band wie aus einen Guss, eingängige Songs, gut arrangiert und exzellent dargeboten von einem versierten Gitarristen und seiner gut eingespielten Band. Frische Musik mit mehrstimmigem Gesang, die besonders live für gute Stimmung sorgt. Weitere Infos auf www.campbelljohn.ca.
Eintritt 15,00 EUR.

Donnerstag, 13. September 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Jessy Martens + Band »Sensationelle Blues-Band aus Hamburg«

Jessie Martens hat auf unserer Bühne im letzten Jahr mit ihrer Band ein hervorragendes Konzert gespielt. Eine Powerfrau mit einer Powerband, die ihr Publikum zum Beben bringen. Auf Grund der großen Nachfrage haben wir sie gern für einen weiteren Auftritt engagiert! Weitere Infos auf www.jessymartens.de.
Eintritt 15,00 EUR.

Sonntag, 08. Juli 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Larkin Poe »Präsentieren neue CD in Europa«

Im letzten Jahr zeigten die Lovell-Schwestern mit ihrem Jahreszeiten-Zyklus (4 EPs – Spring, Summer, Fall, Winter) bereits sehr eindeutig, dass sie nicht nur quantitativ sondern vor allem qualitativ auf ganz hohem Niveau agieren. Country, Bluegrass, Soul, R&B, klassischer Folk ist ihr Metier in dem sie sich mit schlafwandlerischer Sicherheit bewegen. Im letzten Herbst supporteten Larkin Poe niemand geringeren als Mr. Elvis Costello! Bei uns stellen die beiden Schwestern Rebecca und Megan Lovell mit ihrer Band das neue Album »Thick as Thieves« vor. Weitere Infos auf www.larkinpoe.com.
Eintritt 20,00 EUR.

Sonntag, 13. Mai 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Todd Wolfe Band »Alive and kicking in Germany«
In seiner Heimat Amerika als Gitarrenwunder gefeiert, teilte der ehemalige Lead-Gitarrist und Songwriting-Partner von Sheryl Crow die Bühne unter anderem auch mit Legenden wie Eric Clapton, Albert Lee und anderen. Sheryl Crow, mit der er zusammen mit den Rolling Stones, The Eagles, Bob Dylan, Elton John, Page & Plant tourte, sagte über Todd: »Todd Wolfe ist einer der besten Gitarristen, mit denen ich je zusammen gespielt habe.« Todd Wolfe agiert jenseits bekannter Banalitäten, sein Spiel ist faszinierend und locker. Die Band grooved sich einfach und massiv nach vorn. Auch in diesem Jahr stellen Todd Wolfe und seine Bandmitglieder Roger Voss (drums) und Justine Gardner (bass) ihr kraftvolles Zusammenspiel bei zahlreichen Konzertauftritten wieder unter Beweis. Weitere Infos auf www.toddwolfe.com und www.myspace.com/toddwolfemusic.
Eintritt 15,00 EUR.

Freitag, 04. Mai 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Alex Conti & Paul Botter »Acoustic Power Duo«
Zwei Hamburger Rocklegenden (Elephant, Lake, Inga Rumpf’s Atlantis, Hamburg Blues Band) als »Acoustic Power Duo« auf Club-Tour. Alex Conti und Paul Botter waren Mitte der 80er Jahre schon erfolgreich mit Elephant in Deutschland auf Tour. 25 Jahre später verwirklichen sie die Idee, weltbeste Juwelen des Soul, Blues und Rock gekonnt unplugged zu präsentieren. Weitere Infos auf www.elephant-music.info und www.lake-music.de und www.alexconti.de.
Eintritt 15,00 EUR.

Samstag, 10. März 2012, 21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
Albert Lee & Hogan’s Heroes »Gastspiel im Rahmen der diesjährigen Europatournee«
Der zweifache Grammy-Preisträger und Weltklasse-Gitarrist Albert Lee und Hogan’s Heroes sind die heißeste Rock’n’Roll-Formation, die wir auf unserer Bühne je hatten. Die furiosen Konzerte dieser Band erschaffen beim Publikum gute Laune und das nachhaltige Gefühl einen der ganz großen Sänger, Pianisten und einzigartigen Gitarristen dieser Welt hautnah erlebt zu haben. Weitere Infos auf www.albertleeandhogansheroes.com.
Eintritt 20,00 EUR.

Mittwoch, 15. Februar 2012, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
US Rails »Präsentieren neue CD ›Southern Canon‹« und als Opener ihren geschätzten Kollegen Stephen Simmons
Diese fünf versierten Instrumentalisten und begnadeten Sänger haben sich die denkbar besten musikalischen Begleiter ausgesucht um ihre eigenen Songs mit dem Sound der Mitwirkenden perfekt zu arrangieren. Die US Rails sind ohne Frage eine der besten Bands, die wir bei Kulturtransport hatten. Als Opener haben sie Stephen Simmons dabei, der mit »The Big Show« ein beeindruckendes Album im Gepäck hat. Weitere Infos auf www.theusrails.com und www.stephensimmonsmusic.com.
Eintritt 18,00 EUR.

Donnerstag, 01. Dezember 2011, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Jessy Martens + Band »Shooting Star aus Hamburg«
»Hier kommt die neue Lady Blues!« und »eine Stimme zum Niederknien« schreibt das Online-Magazine »rocktimes« über die Hamburger Sängerin »mit der nötigen Röhre« (Die Welt). Ihr emotionaler Tiefgang, ihre Liebe zum Blues, ihre Hingabe ans Publikum und ihre ungeheure Energie bündeln sich zu einem explosiven Gemisch, einem »brodelnden sexy Bluesgebräu« (Kieler Nachrichten), dem man sich nicht entziehen kann. Weitere Infos auf www.jessymartens.de.
Eintritt 15,00 EUR.

Mittwoch, 16. November 2011, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Deadstring Brothers »Präsentieren neue CD ›Sao Paulo‹«
Diese Band aus Detroit weiß, dass der Rock’n’Roll sowohl Verdammnis wie Erlösung sein kann, aber auch, dass man weder vom Lande noch aus dem Süden stammen muss, um 1a-Südstaaten- und bluesinfizierten Country-Rock spielen zu können. Das dritte Album der Brüder ist eine Platte für den Classic-Rock-Fan in uns allen: von der Stoner-Exotik des Titeltracks über den von Leon Russell beeinflussten Boogie auf »Smile« oder das wohlige Gitarrengeknarre und die ansteigenden Orgel-Riffs in »The River Song«. Weitere Infos auf www.bloodshotrecords.com/artist/deadstring-brothers.
Eintritt 15,00 EUR.

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Madison Violet »Präsentieren neue CD ›The Good In Goodbye‹«
Zwei Jahre nach ihrem Album »No Fool for Trying« stellen Madison Violet mit ihrem neuen Album »The Good In Goodbye« (bisher nur in Kanada veröffentlicht) ein gereiftes, intimes, wunderschönes Tagebuch ihres musikalischen Werdegangs vor. Weitere Infos auf www.madviolet.com.
Eintritt 15,00 EUR.

Sonntag, 18. September 2011, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
John Campbelljohn Trio »Grandiose Rock’n’Blues-Band aus Kanada«
Geboren 1955 im kanadischen Sydney, Cape Breton, Nova Scotia, hat sich John Campbelljohn mit Haut und Haaren der Slidegitarre verschrieben, die er mit Perfektion und Intensität handhabt. Campbelljohn zeigt sich dabei keineswegs als Purist, sondern nimmt immer wieder Anleihen bei anderen Genres. Diese Vielfalt verleiht seiner Musik Frische, die insbesondere live für gute Stimmung sorgt – ein Rhythmus, der unter die Haut geht. »John Campbelljohn – furious slide guitar and exceptional songwriting.« 708 Blues Magazine, Salzburg, Austria. Weitere Infos auf www.campbelljohn.ca.
Eintritt 15,00 EUR.

Freitag, 20. Mai 2011, 20:00 Uhr
Susan Cowsill and the Bonas Brothers »Präsentieren neue CD ›Lighthouse‹«
Was für eine Stimme, was für eine Sängerin! Susan Cowsill ist eine Musikerin mit langer Vergangenheit. Zum einen wurde sie durch die Partnerschaft mit Peter Holsapple (ex-dB’s) festes Mitglied der legendären »Continental Drifters«. Andererseits gründete sie mit ihrer Freundin Vicki Peterson (Bangles) die geheimnisvollen »Psycho Sisters«, ein stimmgewaltiges Frauen/Harmony Vocals-Duo, das sich auf zahlreichen Alben anderer verewigte: Steve Wynn, Chris Cacavas, Giant Sand, Jolene, Kennedys, Jules Shear u.v.m. Anfang der 90er traten die Drifters ihren künstlerischen Siegeszug besonders in Europa an. »Lighthouse« knüpft stilistisch genau da an, wo »Just Believe It« vor über fünf Jahren aufhörte: Neben anderen illustren Musikern spielt der berühmte kalifornische Sessiongitarrist Waddy Wachtel seine markante elektrische Gitarre auf dem berührenden »River Of Love«. Bei »Avenue Of The Indians« singt kein Geringerer als Jackson Browne im Duett. Weitere Infos auf www.susancowsill.com.
Eintritt 15,00 EUR.

Sonntag, 24. April 2011, 20:00 Uhr
Ostersonntag-Special mit Ben Arnold und Scott Bricklin (USA)
Ben Arnold tourt bereits seit 15 Jahren durch die USA und Europa. Er hat Bühnen mit Künstlern wie Ryan Adams, Ben Folds, Lucinda Williams und Amos Lee geteilt und war auf Holland-Tour mit Townes Van Zandt. Am 01.04.2011 veröffentlicht Blue Rose Records sein Solo-Album »Simplify«, mit dem Ben Arnold in den USA bereits viel Radio-Airplay und einige TV-Auftritte einheimsen konnte.
Scott Bricklin tourt seit den 80er-Jahren durch die USA und durch Europa. Er stammt aus Philadelphia, seit 2005 lebt er in der Nähe von Paris, wo er auch ein Studio betreibt. All die Produzenten und Musiker zu nennen, mit denen Scott schon zusammen gearbeitet hat, würde hier den Rahmen sprengen – unter ihnen finden sich Neil Dorfsman (Sting, Dire Straits, Paul McCartney) und Bill Drescher (The Bangles, Rick Springfield). Scott hat Filmmusik geschrieben, Solo-Alben veröffentlicht und ist sowohl solo als auch in Joseph Parsons‘ Band, mit 4 Way Street und den US Rails getourt. Weitere Infos auf www.benarnoldmusic.com und www.scottbricklin.com.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 18. März 2011, 20:00 Uhr
Simeon Soul Charger »Präsentieren neue CD ›Meet Me In The Afterlife‹«
Aaron Brooks, Rick Phillips, Spider Monkey und Joe Kidd heißen die vier Vollblutmusiker, die alle Bande in ihre amerikanische Heimat gekappt haben, um ihre Musik an möglichst viele Menschen zu bringen. Ein beschauliches Bauernhaus im tiefsten Bayern, viele Begeisterte, die für die musikalische Infrastruktur sorgen und eine gewaltige Prise Wahnsinn machen den Simeon Soul Charger-Traum wahr. Und der Plan geht auf: bereits 30 Live-Termine sind ab März 2011 in ganz Europa bestätigt, und einige Festivals haben die Amerikaner als Headliner gebucht. Dieser melodiös-dreckige Led Zeppelin-Sound der frühen 70er Jahre scheint zu gefallen. …they will charge your soul! Weitere Infos auf www.simeonsoulcharger.comKritiken.
Eintritt 12,00 EUR.

Freitag, 11. März 2011, 20:00 Uhr
Janet Robin »Präsentiert neue CD ›Everything Has Changed‹«
Die Kalifornierin spielte in der Live-Band von Lindsey Buckingham (Fleetwood Mac), Ex-Men At Work-Kopf Colin Hay (Hits: »Down Under«, »Who Can It Be Now?«) und Meredith Brooks (Hit: »Bitch«). Die Grundlagen für ihr enormes instrumentales Können legte Janet Robin (Gesang, Gitarren) bereits als Zehnjährige durch den Unterrichtsbesuch beim einflussreichen Saitenvirtuosen Randy Rhoads (Ex-Ozzy Osbourne). Die Blondine ist, zumindest laut US-Folksängerin Michelle Shocked, »eine der 

weltbesten Gitarristinnen«! Weitere Infos auf www.janetrobin.com und www.myspace.com/janetrobinmusicKritiken.
Eintritt 10,00 EUR.

Donnerstag, 18. November 2010, 21:00 Uhr
Albert Lee & Hogan’s Heroes »Albert Lee 50 Jahre auf den Bühnen der Welt«
Albert Lee und Hogans Heroes haben gerade anlässlich Alberts 50jährigem Bühnenjubiläum eine Amerikatournee absolviert, bei der viele bekannte Musiker ihm die Ehre als Gast auf der Bühne gegeben haben. Der neue Pianist in Alberts Band ist der Komponist und Produzent mit eigenem Studio Gavin Povey. Credits include: Van Morrison, Sir Cliff Richards, Dave Edmunds, Kirsty MacCall, Shakin Stevens, Graham Parker, Dion, Steve Cropper and Kim Wilson. Albert and the boys interpretieren die ganze Geschichte des Rock’n’Roll, 50 Jahre weltverändernde Musik perfekt intoniert, besser geht’s nicht… Weitere Infos auf www.albertleeandhogansheroes.com.
Eintritt 20,00 EUR.

Montag, 08. November 2010, 20:00 Uhr
US Rails »Präsentieren neue CD«
Sie erinnern an einige der großartigen Folk-, Pop- und Rock-Bands der 60er und 70er Jahre wie auch an die neuesten Supergroups und »Dreambands«, die heute den Globus umgreifen, und dennoch tauchen die US Rails als Außenseiter empor. Sie sind eine Kombination aus Songwritern, Sängern und Musikern, die mehr als nur einen Abend mit coolen Songs und Harmoniegesang versprechen. Vielmehr hinterlassen die US Rails die nachhaltige Erinnerung, die man vielleicht hatte, als man einige dieser großen Bands das erste Mal live erlebte. Weitere Infos auf www.myspace.com/usrails.
Eintritt 15,00 EUR.

Freitag, 05. November 2010, 20:00 Uhr
Volkmar Staub »Weltanschauung«
Von der Freiluftterrasse des »Ochsen«, irgendwo im beschaulichen Südwesten der Republik, schaut Volkmar Staub in seinem neuen Programm in die Welt. Von hier aus übersieht er vieles, was andere übersehen. Es ist ein knalllustiges Kabarettprogramm zwischen Weltsicht und Weitsicht, Ansicht und Absicht ohne Rücksicht. Dabei kommen noch viele skurrile Typen zu Wort, denen der »Ochsen« am Tisch ein Stammheim bietet: Durchgeknallte, lokale Helden, globale Dorfdeppen, Prediger des Nichts, Ökonormalverbraucher und falsche Heilige. Weitere Infos auf www.tempi-kuenstler.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 15. Oktober 2010, 20:00 Uhr
Leeroy Stagger & The Wildflowers »Präsentieren neue CD ›Little Victories‹«
Beim Hören der aktuellen CD, einer echten Gemeinschaftsproduktion von Leeroy und seinen Wildflowers, wird sofort klar, dass diese Band ihren Sound gefunden und perfektioniert hat. 13 wunderschöne Songs, die man am besten mit den Sätzen: »music for the soul, music for the mind, music for the heart, music to make you feel this«, beschreiben kann. Die vier kanadischen Musiker hatten im Oktober vergangenen Jahres auf unserer Bühne einen überzeugenden Auftritt, wir freuen uns auf mehr! Weitere Infos auf www.leeroystagger.ca.
Eintritt 12,00 EUR.

Donnerstag, 07. Oktober 2010, 20:00 Uhr
Reto Burrell & Band »Präsentieren die neue CD ›GO‹«
Wirtschaftskrisengejammer? Er schont seine Stimme für Besseres. Wertlose Aktien bunkern? Die einzigen Papiere, die er zeichnet, sind Notenblätter. Reto Burrell mag nicht über aktuelle Missstände lamentieren, auch wenn es um die Musikindustrie schon besser bestellt war. Der Schweizer Musiker mit amerikanischen Wurzeln schaut vorwärts und was er anpackt, das macht er mit endloser Leidenschaft und unerschöpflichem Optimismus. Bezeichnenderweise heißt seine neueste Scheibe »GO«. Weitere Infos auf www.retoburrell.net.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 01. + Samstag, 02. Oktober 2010, 20:00 Uhr
Podewitz »Irgendwas is immer«
Der Deutsche Meister im Drumrum-Reden und sein unmusikalischer Bruder präsentieren 90 Minuten kopfloses Koma-Plauschen und Flatrate-Palaver, ein uferloser Redefluss bzw. Schwafel-Tsunami, denn die Zwei sind nicht auf den Mund gefallen. Sondern auf den Kopf. »Irgendwas is immer« ist die multi-fiktionale High-End-Unterhaltung mit der neuen flimmerfreien 100-Scherz-Technologie. Natürlich in HD (Herrlich Dämlich). Hier trifft sich das Publikum zum Public-Buhing. Weitere Infos auf www.podewitz.com
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 18. Septemper 2010, 20:00 Uhr
Norddeutsches Philharmonisches Akkordeon-Orchester Cuxhaven e.V. »Klassisches Konzert«
Wer bisher noch keine Gelegenheit hatte, klassische Werke in der Interpretation durch ein Akkordeon-Orchester zu erleben, sollte sich dieses Konzert nicht entgehen lassen. Unter seinem Dirigenten Andreas Brandes spielt das Orchester Werke von Johannes Brahms, Joh. Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß (Vater/Sohn), Maurice Ravel, Aram Chatschaturian und Emil Waldteufel.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 21. August 2010, 20:00 Uhr
Frau Klein »Frau Klein total mental«
Das ist noch nicht da gewesen: unsere rüstige Rentnerin sieht hell. TOTAL MENTAL. Frau Klein wird in diesem Programm auf ihre schrullige Weise zur Hellseherin. Natürlich geht da vieles gründlich schief, aber Frau Klein wäre nicht wer sie ist, wenn nicht zum Schluss doch Einiges ganz erstaunlich funktionieren würde. Vergessen Sie, was Sie über Uri Geller wussten, jetzt kommt Frau Klein! Wieder ist Frau Klein total genial! Weitere Infos auf www.angelika-knauer.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 11. Juni 2010, 20:00 Uhr
Suntana »A tribute to Carlos Santana«
Suntana: eine Bandgründung aus Leidenschaft! Vier Jahrzehnte genialer Latin/Rock-Verschmelzung bieten eine schier unerschöpfliche Auswahl an Songs mit einer musikalischen Bandbreite, die es nur bei Santana gibt. Mit gleicher Besetzung wie das Original präsentiert Suntana viele Klassiker wie »Oye Como Va«, »Black Magic Woman« und »Samba Pa Ti«, junge Songs wie »Smooth«, »Maria Maria« und »Corazon Espinado« sowie die eine oder andere Liebhaber-Überraschung. Weitere Infos auf www.suntana.cc.
Eintritt 10,00 EUR.

Dienstag, 04. Mai 2010, 20:30 Uhr
The Band Of Heathens »One Foot in the Ether-Tour 2010«
Ganz eindeutig sind »The Band Of Heathens« derzeit die stärkste neue Kraft für handgemachten Roots Rock auf Singer/Songwriter-Basis in Texas! Jeder spricht über sie, vor allem in Austin und Umgebung. In den nur drei Jahren seines Bestehens hat es das vielseitig talentierte Quintett geschafft, sich den Status einer lokalen Live-Legende zu erspielen und unzählige Awards abzuräumen. Auch in Deutschland hat die Band sich mit sensationellen Konzerten in die Herzen unzähliger Fans gespielt. Anfang Mai kommen die vielsaitigen Musiker zum zweiten Mal zu uns! Weitere Infos auf www.bandofheathens.com.
Eintritt 17,00 EUR.

Samstag, 17. April 2010, 20:00 Uhr
Andrea Bongers »Schuh Mädchen Report«
In der ultimativen Schuhshow rund um das heißeste Objekt weiblicher Begierde schlüpft Andrea Bongers in 7 Paar Schuhe und 7 Charaktere. Geschichten und Songs ausm Leben rund um den Schuh und weit darüber hinaus: Eine Fußpflegerin packt aus. Die Charity Lady rettet die Welt. Schuhberts Maria sorgt sich um Jesus’ Latschen. Tango – ein echt deutsches Phänomen. Eine Bordsteinschwalbe stolpert über ihre Vergangenheit. Aschenputtel. Wo drückt der Schuh des Sachertortenfräuleins? Die roten Schuhe. High Heels from Hell … Andrea Bongers wird erstmalig begleitet von der einmaligen Katie Freudenschuss am frisch gewienerten Klavier. Zwei hinreißende Ladies mit enormer Präsenz, Lust am Schuh und Musik im Blut. Weitere Infos auf www.andreabongers.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 19. März 2010, 20:00 Uhr
Madison Violet »New CD Release Tour«
»No Fool For Trying«, das international aufsehenerregende dritte Album der beiden kanadischen Musikerinnen Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac, ist zweifellos ihr bestes, amerikanischstes und intimstes. Im April sind »Madison Violet« noch einmal in Deutschland auf Clubtournee, begleitet vom Bassisten Adrian Lawryshyn. Beste Gelegenheit, sich von der Klasse ihrer humorigen, berührenden und warmherzigen Performance zu überzeugen. A fool who doesn’t try! Weitere Infos auf www.madviolet.com.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 06. März 2010, 20:00 Uhr
Grammophon & Schellack »Eine musikalische und witzige Zeitreise in die goldenen 20er Jahre«
»Grammophon & Schellack« – das bedeutet musikalisches Schwelgen in unvergesslichen Evergreens und Klassikern wie »Veronika der Lenz ist da« oder »Mein kleiner grüner Kaktus«. Die witzigen und ironischen Texte treffen den Zeitgeist heute wie vor über 80 Jahren. Vier Herren in Frack und Zylinder werden zu charmanten und geistreichen Botschaftern der goldenen 20er Jahre – der Zeit, als man noch Fliege trug, den Schwarzen Freitag fürchtete und trotzdem in Champagner badete… Lassen Sie sich entführen in die gute alte Zeit! Weitere Infos auf www.grammophon-schellack.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 13. Februar 2010, 20:00 Uhr
Podewitz »Sonderprogramm«
Der Deutsche Meister im Drumrum-Reden und sein unmusikalischer Bruder präsentieren 90 Minuten kopfloses Koma-Plauschen und Flatrate-Palaver, ein uferloser Redefluss bzw. Schwafel-Tsunami, denn die Zwei sind nicht auf den Mund gefallen. Sondern auf den Kopf. Brachiale, wortgewittrige Comedy statt lahmarschiges Karnevaltötö von den Erfindern der autoritären Unterhaltung. Ein Sonderprogramm für Eingeweihte! Weitere Infos auf www.podewitz.com.
Eintritt 10,00 EUR.

Donnerstag, 26. November 2009, 20:00 Uhr
Gringo Star »Geheimtipp aus Atlanta/USA«
Die Band Gringo Star aus Atlanta/USA war bisher in Europa ein Geheimtipp. »Eine stürmische Band, die Beatles-Vokalharmonien über schroffe Gitarren legt und über die womöglich binnen zwei Jahren jeder sprechen wird.« Ausgedehnte Touren durch das Vereinigte Königreich und die Benelux Staaten führen sie über Deutschland, wo sie am 26. November sich die Ehre geben, uns in Frelsdorf mit ihrem klassischen Sound der 60er/70er Jahre zu begeistern. Weitere Infos auf www.myspace.com/thegringostars. Support: »MOOP«
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 13. November 2009, 20:30 Uhr
Steve Skaith Band »New CD Release Tour«
Steve Skaith war Sänger und Texter der englischen Formation »Latin Quarter«, die durch ihren Top Hit »Radio Africa« weltweit bekannt wurde. Nach zehn Jahren im mexikanischen Exil, nach zwei veröffentlichten CDs hat Steve seine Band neu formiert und präsentiert seine neue CD und eine erstaunliche, neue Steve Skaith Band. Weitere Infos auf www.myspace.com/steveskaithband.
Eintritt 14,00 EUR.

Samstag, 24. Oktober 2009, 20:30 Uhr
Euphoryon »Heavy Classic, neue akustische Gitarre und Cello«
Matthias Hübner (Cello) und Malte Vief (Gitarre) treffen sich zu einem klanggewaltigen Crossover-Dialog in dem Duo »Euphoryon«. Beide Musiker sind klassisch ausgebildet, fühlten sich aber immer schon der Rockmusik hingezogen. Beide Genres werden in den Eigenkompositionen vereint; es entsteht »Heavy Classic«. »Heavy Classic« umschreibt eine einzigartige musikalische Symbiose, welche durch Verschmelzung verschiedener Elemente und Strukturen konzertanter Musik mit der Intensität und Klangaspekten von Rockmusik entsteht. Das Duo konzertiert regelmäßig in ganz Deutschland. Weitere Infos auf www.myspace.com/euphoryon.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 16. Oktober 2009, 20:30 Uhr
Leeroy Stagger »Everything is Real-Tour«
»Everything Is Real« ist der Titel der neuen CD des Kanadiers Leeroy Stagger, aufgelegt bei Blue Rose Records, der Company, die für ein gutes Händchen bei der Auswahl ihrer Künstler bekannt ist. Leeroy Stagger, der sich bereits einen international renommierten Namen als Singer/Songwriter und Roots & Country Rocker mit vier herausragenden Alben erworben hat, ist kein Unbekannter in unseren Breiten und mit seiner Band ein musikalisches Highlight.
Eintritt 10,00 EUR.

Donnerstag, 01. Oktober 2009, 20:30 Uhr
Faltsch Wagoni »Herz in Fahrt (Best of-Programm)«
»Faltsch Wagoni« sind zum dritten Mal bei uns und sie sind gern gesehene Wiederholungsattentäter. Ihre geniale Wortbeatakrobatik ist immer geistreich, witzig und gegenwartsbezogen und die handgemachte musikalische Untermalung gekonnt und originell. Wir freuen uns auf die singende Säge, den augenzwinkernden Humor, auf einen weiteren unvergesslichen Abend. Weitere Infos auf www.faltsch-wagoni.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 11. September 2009, 20:30 Uhr
Matelato »Beste Ethno-Jazz-Band Deutschlands«
Fünf Multi-Instrumentalisten, deren melodisch-rhythmische Darbietung einzigartig ist. Steele Drums, Vibes, Harmonium, Blasinstrumente, Kanalrohre, Drums, Bass und andere Instrumente aber auch die Spielfreude der Musiker prägen den mitreißenden Sound und eine großartige, abwechslungsreiche Show. Weitere Infos auf www.myspace.com/matelato.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 12. Juni 2009, 20:30 Uhr
Suntana »A tribute to Carlos Santana«
Suntana: eine Bandgründung aus Leidenschaft! Vier Jahrzehnte genialer Latin/Rock-Verschmelzung bieten eine schier unerschöpfliche Auswahl an Songs mit einer musikalischen Bandbreite, die es nur bei Santana gibt. Mit gleicher Besetzung wie das Original präsentiert Suntana viele Klassiker wie »Oye Como Va«, »Black Magic Woman« und »Samba Pa Ti«, junge Songs wie »Smooth«, »Maria Maria« und »Corazon Espinado« sowie die eine oder andere Liebhaber-Überraschung. Weitere Infos auf www.suntana.cc.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 6. Juni 2009, 20:30 Uhr
Dictionary of Funk »Funk-Grooves und Soul-Power«
»Dictionary of Funk« präsentieren knackige Funk-Grooves und Soul-Power in der Tradition von Stevie Wonder, James Brown, Incognito und Jamiroquai! Daneben sorgen eigene Kompositionen für Tanzwut beim Publikum. Die mitreißende Bühnenshow mit heißen Choreographien der »Horny Horns« ist das Markenzeichen der »Bremer Stadtfunkgiganten« und begeistert die stetig anwachsende Fangemeinde. Weitere Infos auf www.d-o-f.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 29. Mai 2009, 20:30 Uhr
The Band Of Heathens »Best New Band aus Austin Texas«
Ganz eindeutig sind »The Band Of Heathens« derzeit die stärkste neue Kraft für handgemachten Roots Rock auf Singer/Songwriter-Basis in Texas! Jeder spricht über sie, vor allem in Austin und Umgebung. In den nur zwei Jahren seines Bestehens hat es das vielseitig talentierte Quintett geschafft, sich den Status einer lokalen Live-Legende mit Potenzial für eine große Zukunft zu erspielen und unzählige Awards abzuräumen. Auch in Deutschland hat die Band sich mit sensationellen Konzerten in die Herzen unzähliger Fans gespielt. Ende Mai kommen die vielsaitigen Musiker für einen von sechs Gigs in drei europäischen Ländern zu uns. Nicht verpassen! Weitere Infos auf www.bandofheathens.com.
Eintritt 14,00 EUR.

Samstag, 16. Mai 2009, 20:00 Uhr
Aufwind »25 Jahre Aufwind«
Wenn man »Aufwind« nach einem Vierteljahrhundert auf den Punkt bringen will, wie würde das aussehen? Vielleicht so: Es gibt da eine Gruppe von fünf Individuen, die zusammen leben, arbeiten, lachen und weinen können. Ihre Bühnenpräsenz und Ausstrahlung, ihre Professionalität und ihr Anspruch faszinieren. Sie haben gemeinsam ein besonderes Interesse: jiddische Musik im gesamten Kontext von osteuropäisch-jüdischer Kultur, obwohl keiner von ihnen jüdisch ist. Sie haben nie aufgehört, daran zu arbeiten – und damit steigt ihr Anspruch. Weitere Infos auf www.aufwindmusik.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 25. April 2009, 20:00 Uhr
Ramon Kramer »Ich Weißer Mann, Du Indianer gut!«
Eine Lesung mit Bild und Musik
Seit 15 Jahren fährt der Hamburger Ramon Kramer regelmäßig nach Montana zu den Blackfeet-Indianern. Er ist weder Ethnotourist noch ein verklärter Minderheitenretter – Ihn verbinden tiefe Freundschaften mit Angehörigen der Blackfeet, die ihm das Alltagsleben auf der Reservation und den Umgang mit alten Traditionen nahe gebracht haben. Das Greenhorn Ramon Kramer machte sich auf, das Land seiner Kindheitsträume zu suchen: den Wilden Westen. Das Ergebnis: Ein ironischer, herrlich-skurriler Reisebericht, in dem die romantischen Vorstellungen vom Leben im Indianerland kräftig durchgerüttelt werden. Weitere Infos auf www.ramonkramer.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Dienstag, 31. März 2009, 21:00 Uhr
Albert Lee & Hogan’s Heroes »Gastspiel«
Grammy-Preisträger und Weltklasse-Gitarrist Albert Lee und Hogans Heroes sind die heisseste Rock’n’Roll-Formation, die wir auf unserer Bühne je hatten. Albert war gerade mit Bill Wyman und den Rhythm Kings in Deutschland, Holland und England unterwegs und ist in bester Spiellaune. Weitere Infos auf www.albertleeandhogansheroes.com.
Eintritt 20,00 EUR.

Samstag, 21. März 2009, 20:00 Uhr
Die bösen Schwestern »LÖSEGELD für BATTA Illitsch«
Die Bösen Schwestern präsentieren eine explosive Mischung aus Comedy, Boulevard und handgemachter Musik und zeigen in ausgelassener Schmidts Tivoli-Manier wie unsere Mütter mit Gitarre, Tamburin und Eierlikör alles der Polizei überlassen und sich so einen wirklich schönen Abend machen! Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 12. Dezember 2008, 20:00 Uhr
blank »bigger than you thought!«
Die Frankfurter Band »blank« ist die konsequente Fortsetzung des kreativen Schaffens von Bandleader Robert Carl Blank (Voc & Gitarre), der bei uns Ende August mit seiner Trio-Formation ein beeindruckendes Konzert gespielt hat. In klassischer Rock-Besetzung spielt die Band romantisch-melancholische bis rockig-kräftige Popsongs voller Energie, Poesie und Seele, mit eindringlich gefühlvoller Stimme gesungen und mit viel Lebensfreude und einem Augenzwinkern gespielt.
HINWEIS: Konzert bedauerlicherweise überraschend abgesagt!

Samstag, 22. November 2008, 20:00 Uhr
Angelika Knauer »Kommt ein Engel geflogen. Rummms …«
Sie kennen doch die formidable Frau Klein – staunenswerte, breakdancende Greisin mit robusten Meinungen über so ziemlich alles und jedes. Ihre Erfinderin, die quirlige Comedienne Angelika Knauer, hatte eine Inspiration von höherer Stelle – und dies kam dabei heraus: Eine Schutzengelin in roten Stöckel-Tennisschuhen und adrettem Schwesternkittel; die Flügelchen kompakt im Nacken gefaltet. Ihre Dienstsprache ist reinstes Hochkölsch, wenn sie nicht gerade mit Kollegen auf Chinesisch oder Türkisch parliert.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 24. Oktober 2008, 20:00 Uhr
Slow Horses »Country Rock«
Die 2001 gegründeten Slow Horses sind aktuell die meistgebuchte deutsche Country Band hinter »Texas Lightning« und »The Boss Hoss«. Aufgrund ihres hervorragenden Sounds, ihrer natürlichen und publikumsnahen Auftritte und vor allem der traumhaften Stimme und des Charmes ihrer Sängerin Gaby Schmidt wurde jeder ihrer Gigs bei namhaften europäischen Country-Festivals und bei Stadtfesten zu einem großen Erfolg. Sie wurden in kürzester Zeit zu einem der erfolgreichsten englischsprachigen Country Music-Acts. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 13. September 2008, 20:00 Uhr
Ludger K. »RTL ist ALLES schuld!«
Wer oder was macht ein Geschehnis zu einer Nachricht? Wie entstehen Verschwörungstheorien? Mit welchen Tricks ködert uns die Werbung? Und wer hat John F. Kennedy erschossen? Ludger K. entlarvt die Medien. Anspruchsvoll, zynisch, voller Überraschungen und herrlich politisch unkorrekt legt er alle Heiligtümer unserer ach so tollen modernen Zeit auf den Seziertisch. Fazit: Armut, Sprachverfall und das schlechte Wetter – RTL ist ALLES schuld! Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 6. September 2008, 20:00 Uhr
KURZFRISTIGES SONDERGASTSPIEL
Batida Diferente »Musica Popular Brasileira«
Direkt aus dem Herzen kommt die Musik der Gruppe »Batida Diferente«. Mit Leidenschaft präsentiert das Quintett Patricia Cruz (Gesang), Stefan Kaspring (Piano, Keyboard, Akkordeon), Ziggy Horn (akustische Gitarre), Thomas Lensing (Perkussion, Gesang) und Andre de Cayres (Kontrabass, Gesang) brasilianische Pop-Musik. Die »Musica Popular Brasileira« verschmilzt brasilianische Rhythmen wie Samba, Bossa Nova, Afoxès, Maracatu mit Pop, Jazz und Folk; dabei entsteht eine einzigartige Mischung aus lyrischen Melodien, farbigen Harmonien und packenden Rhythmen – eine mitreißende Musik, die man buchstäblich fühlen kann, gekrönt von einer der musikalischsten Sprachen der Welt: Portugiesisch. Weitere Infos auf www.batida-diferente.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 30. August 2008, 20:00 Uhr
Robert Carl Blank »Still can’t go home…«
Es gibt sie noch, die Singer/Songwriter, die jahrelang unterwegs sind, Konzert nach Konzert spielen, ihre Songs unterwegs schreiben und, unberührt von den Bequemlichkeiten des bürgerlichen Lebens, eine Ehrlichkeit und künstlerische Tiefe entwickeln, dass man sich fragt: »warum ist denn der noch nicht berühmt?« Robert Carl Blank stellt zusammen mit André Schulz (Kontrabass) und Thomas Planthaber (Schlagzeug) sein aktuelles Album »Soul Circus« vor und verspricht ein Konzert mit großen Spannungsbögen. Seine Geschichten zwischen den Songs, die ein Markenzeichen seiner Konzerte sind, trägt er gern mit einem leichten Augenzwinkern vor, und hinterlässt beim Publikum immer ein Gefühl von Leichtigkeit und Lebensfreude. Weitere InfosKritiken.
Wir freuen uns sehr, als Vorgruppe ein junges, dynamisches Trio aus der Region, die Band »MOOP«, auf unserer Bühne präsentieren zu können.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 27. Juni 2008, 20:00 Uhr
Trude träumt von Afrika »Wenn Träume (beinah) wahr werden«
Das neue Programm! Wenn die Truden träumen, dann wird offenbar: Auf dem weiten Weg in den schwarzen Kontinent musste mancher Wunschtraum eine geheime Sehnsucht bleiben, nun aber geben sie preis, was jede Einzelne in ihrer Fantasie beschäftigt: ein verwegener Beruf etwa wie Löwen-Bändigerin oder Turmsynchronspringerin. Albträume, Traumfigur, Traumrolle, Traumjob, Traummann, Traumfrau – auch nach 15 Jahren blieb manches Traumziel unerreicht. Weitere Infos.
Eintritt 12,00 EUR.

Samstag, 12. April 2008, 20:00 Uhr
The Violent Years »PopKomm-Favoriten aus Norwegen auf Europa-Tournee«
Mit »Violent Years« wartet Kulturtransport e.V. in Frelsdorf mit einem weiteren musikalischen Höhepunkt auf. Die fünf Skandinavier spielen eine Mischung aus amerikanischem Folk und britischem Pop. Ihre Songs, mal bitter süß, mal intensiv bluesig mit den typischen Americana Licks, sind stark angelehnt an die englische Post-Punk-Bewegung der 70er Kultband »Joy Division« und den Stil von Nick Cave, Steve Earle und Calexico. »The Violent Years«, in der Besetzung mit Piano, zwei E-Gitarren, Kontrabass und Schlagzeug, auf der »PopKomm« 2007 in Berlin als absoluter Geheimtipp unter den Newcomern gehandelt, sind gerade auf Europa-Tournee. Weitere Infos auf www.myspace.com/theviolentyearsKritiken.
Eintritt 10,00 EUR.

Dienstag, 1. April 2008, 21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
Albert Lee & Hogan’s Heroes »Gastspiel im Rahmen der Europatournee«
Grammy-Preisträger und Weltklasse-Gitarrist Albert Lee und Hogans Heroes sind die heisseste Rock’n’Roll-Formation, die wir auf unserer Bühne je hatten. Ihre Perfektion und Spielfreude haben letztes Jahr alle überzeugt. Am 1. April lösen sie ihr Versprechen, wiederzukommen, ein. Weitere Infos auf www.albertleeandhogansheroes.com.
Eintritt 20,00 EUR.

Freitag, 29. Februar 2008, 20:00 Uhr
Mathew James White »Acoustic Guitars and Ooh La La’s-Tour«
Mathew James White ist geborener Neuseeländer, lebt allerdings seit 2006 in Berlin. Seine Songs erinnern an Jack Johnson, Calexico und Finn Brothers. Sechs Jahre lebte Mathew in London und schrieb seine Songs mit einigen großen Namen der internationalen Musikszene, wie Alex Von Soos (Co-Writer des All Saints UK #1 Hits »Black Coffee«), Joe Cang (Writer des Aswad UK #1 Hits »Shine«) und Writer bzw. Producer Martyn Phillips (Roachford, Jesus Jones, London Beat, Soul Tonbsp;Soul). Mit dem letztgenannten gründete er vor kurzem die Band Mpath. Mathew James White wird Songs seines Debutalbums »That’s Just Me« und seines zweiten Albums »Acoustic Guitars and Ooh La La’s« (erschienen bei Kiss The Frog Records) performen. Weitere Infos auf www.myspace.com/mathewjameswhite.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 9. Februar 2008, 20:00 Uhr
East Blues Experience »V10-Tour«
East Blues Experience sind drei erstklassige, international beschäftigte Musiker, die mit allen Wassern der großen amerikanischen Bluesströmungen gewaschen sind. Vor vier Jahren haben EBE ein furioses Debutkonzert in Frelsdorf gespielt, ihre CD »Red Baloon« ist immer noch die Lieblings-CD meiner Kinder und Freunde. Auch als Trio (Gitarre, Bass und Drums) werden East Blues Experience ihre aktuelle CD »V10« eindrucksvoll präsentieren. Weitere Infos auf www.east-blues-experience.de.
Eintritt 12,00 EUR.

Donnerstag, 7. Februar 2008, 20:00 Uhr
Thomas C. Breuer »Pfeffer & Salsa«
Trau einem über 30 – seit 1977 tourt Thomas C. Breuer – Autor, Kabarettist und bekennender Melancholeriker –, durch den deutschsprachigen Raum. Seit 30 Jahren mit hohem Niveau auf Kleinkunstbühnen, Festivals, bei Galen oder Lesungen, in Theatern – so lange kann einer nicht in der Humorbranche überleben, wenn er nichts taugt. »Pfeffer & Salsa«, eine scharfe Jubiläumsmischung: Ein paar Highlights aus früheren Programmen, sofern sie heute noch etwas zu sagen haben, ein paar Lieder, ein paar Takte auf der Mundharmonika und reichlich neues Material. Breuer schaut ausgiebig über den Tellerrand, scharfsichtig und scharfzüngig. Weitere Infos auf www.tc-world.com Eintritt 10,00 EUR.

Sonntag, 16. Dezember 2007, 19:30 Uhr
Patricia Salas & Band »Christmas in Latin America«
In Lateinamerika ist Weihnachten ein fröhliches Fest, und entsprechend temperamentvoll und ausgelassen sind dort die weihnachtlichen Lieder. Patricia Salas präsentiert diese Musik auf ihre einmalige Weise. In ihrem Programm »Christmas in Latin America« verkörpert die Salas die Lebensfreude und den Optimismus der Menschen in Südamerika. Die »Kleine mit der großen Stimme« wurde in Chile, Perú, Brasilien und fünf weiteren Ländern zur beliebtesten Sängerin des Jahres gewählt. Begleitet wird sie bei ihrem Weihnachtskonzert von Andreas Hecht, Gitarre und T.J. Swan, Percussion. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 23. + Samstag, 24. November 2007, 20:00 Uhr
Podewitz »Das Nervensägenmassaker«

Der deutsche Meister im Drumrumreden und sein unmusikalischer Bruder präsentieren ein albtraumhaftes Programm: 90 Minuten Labertaschen-Tango im hypnotisch groovenden Satzrhythmus mit hochrasanten 120 BMP (Buchstaben Per Minute). Podewitz quält sich und Sie mit selbstgemachten Sorgen: Ist Kinderkrippe ansteckend? Wer hat eigentlich letztes Jahr den Oscar für das beste Entführungsvideo bekommen? Spielt das Wetter verrückt oder ist es wirklich meschugge? Und gibt es für den nächsten Sommer schon Wetterkarten im Vorverkauf?
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 9. November 2007, 20:00 Uhr
Volkmar Staub »Sprengsätze«

Was geht? Tief verborgen im Schwarzwald, im Stollen eines stillgelegten Silberbergwerks, versteckt sich das Archiv der Bundesregierung. Was sollen unsere Nachkommen (oder Außerirdische) dereinst über uns wissen und erfahren? Und vor allen Dingen, was nicht? Volkmar Staub hat in diesem bundesdeutschen Info-Endlager als kabarettistische Ich-AG einen Null-Euro-Job angenommen und sammelt als ehrenamtlicher Beauftragter der Bundesregierung für aktuell-kulturelle Ablagerungen alles, was sich als zeitgeistiges Fundstück anbietet. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 26. Oktober 2007, 20:00 Uhr
Slow Horses »Country Rock«

Die 2001 gegründeten Slow Horses sind aktuell die meistgebuchte deutsche Country Band hinter »Texas Lightning« und »The Boss Hoss«. Aufgrund ihres hervorragenden Sounds, ihrer natürlichen und publikumsnahen Auftritte und vor allem der traumhaften Stimme und des Charmes ihrer Sängerin Gaby Schmidt wurde jeder ihrer Gigs bei namhaften europäischen Country-Festivals und bei Stadtfesten zu einem großen Erfolg. Sie wurden in kürzester Zeit zu einem der erfolgreichsten englischsprachigen Country Music-Acts. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 13. Oktober 2007, 20:00 Uhr
Aufwind »Jiddische Lieder und Klesmermusik«

»Aufwind« wird mit Fug und Recht als die beste deutsche Klesmerband bezeichnet. Neben zahlreichen Konzerten im europäischen Ausland gastierten sie schon in Kanada, Amerika und Süd-Amerika auf großen Festivals. Alle Kritiker bescheinigen ihnen Spielfreude und Lebhaftigkeit in ihren Gesangsdarbietungen und ihrem instrumentalen Können. In ihrer über 20-jährigen Karriere haben sie neben Fernsehproduktionen und Theaterinszenierungen fünf CDs veröffentlicht. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 29. September 2007, 20:00 Uhr
Mike Brosnan »Beneath Southland Skies«

Seit fast 20 Jahren ist er auf internationaler Tournee und trat auf den prestigeträchtigsten Festivals und in den angesagtesten Clubs auf. Seine Tourneen führten ihn nach Asien, in fast jeden Winkel Europas, in die USA und natürlich auch in seine Heimat Neuseeland. Als verblüffend kraftvoller und doch zurückhaltender Gitarrist spielt Brosnan wundervolle Melodielinien, die seine kraftvolle und emotionsgeladene Stimme perfekt umspielen und untermalen. Sein Slidegitarren-Spiel ist ebenfalls ein Höhepunkt seiner Auftritte. Auf der diesjährigen Tournee stellt Brosnan seine neue CD »Beneath Southland Skies« vor, auf der namhafte Künstler wie zum Beispiel Cindy Bullins, Amy Spieace und Axel Call mitgewirkt haben. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 9. Juni 2007, 20:00 Uhr
Martin Gresselmeyer »Die Krone der Schöpfung«
nach einem Programm von Henning von Melle

Kennen Sie diese Tage, wo Sie wünschten Sie wären ein Hund? Fühlen Sie sich auch ab und zu von »Denen da oben« unterdrückt? Glauben Sie manchmal »Wer bin ich schon?« DAS MUSS NICHT SEIN! Sie sind was ganz Besonderes…wirklich! Warum? Weil Sie Dinge tun können, die anderen Lebewesen nie gelingen werden. Jawohl! Den humorig amüsanten Beweis liefert Ihnen der Bremer Schauspieler auf fröbeeske Art und Weise. Also: Seien Sie dabei und lachen Sie mit…es lohnt sich! Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 19. Mai 2007, 20:00 Uhr
Queens of Spleens »Im Rausch der Sinne«

Getreu Tucholskys Motto, dass man nur parodieren soll, was man liebt und gut kann, nehmen sich die Queens Salsa und Samba vor, klassische Kunstlieder, Mississippi-Delta-Blues, Schmusesongs und Changsongs, good old Rock’n Roll, Rap’n Soul’n Reggae, gemütvolles bis feuriges russisches Liedgut, fragile Jazz-Balladen – wie immer live, ohne Playback, auf ehrlichen E-Gitarren, mit himmlisch-powervollen Stimmen, Ukulele, Piano und der bewährten One-Note-Trumpet. Ein berauschendes, leidenschaftliches Programm – ein Erlebnis für alle 7 Sinne! Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 28. April 2007, 20:00 Uhr
Christl & Ilona »Vorwärts immer – rückwärts nimmer!«

Zwei pfundige Weibsbilder aus Bayern und Thüringen scheinen die weibliche Reinkarnation von Jack Lemmon und Walter Matthau zu sein und interpretieren mit tiefgründig-heiterem Kabarett Heimatklänge völlig neu. Musikalisch-stimmlich und vor allem rhythmisch geht’s los, dass die Bühnenbretter nur so beben. Lassen Sie sich mitreißen vom sprühenden Temperament und der musikalischen Virtuosität der beiden »Kraftdirndl«, deren alter ego u.a. seit 15 Jahren sein Unwesen bei »Trude träumt von Afrika« treibt. Erleben Sie: das Akkordeon, das Schlagzeug, die Heimorgel »Susi«, die Ukulele, Triangel, Uhus und Grillen, den Akkordeonkoffer, Messer und Möhre, stramme Waden u.v.a.m. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 13. April 2007, 21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
SONDERGASTSPIEL IM RAHMEN DER EUROPA-TOURNEE
Albert Lee & Hogan’s Heroes

Diese international bekannten Heroes gastierten gerade in Rom, als wir von dem Terminausfall in Regensburg erfuhren. Wir bemühten uns sofort und jetzt ist es amtlich. Wir freuen uns riesig, dass wir diesen symphatischen Weltklassegitarristen mit seiner Top-Band bei uns auf der Bühne haben werden.
Mindestens 150 Jahre Rock’n’Roll Geschichte in Bestform bei [Kulturtransport] live on stage! Weitere InfosKritiken.
Eintritt 20,00 EUR.

Samstag, 17. März 2007, 20:00 Uhr
Lutz von Rosenberg Lipinsky
»Der letzte Mann – 90 Minuten über Frauen und Fußball«

Comedystar Lutz von Rosenberg Lipinsky präsentiert originell und rasant einen WM-Rückblick eigenwilliger, hintersinniger Art, eine verbale und körperliche Energieleistung ersten Ranges. Wir von [Kulturtransport] sind durch seine bei uns gespielten Programme wie z.B. »Der Feminist« nichts anderes von ihm gewohnt und freuen uns schon darauf dieses »herrliche Charakterschwein« wieder bei uns zu haben. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Sonntag, 26. November 2006, 20:00 Uhr
Faltsch Wagoni »Nicht ganz Dichtung – Ein Paar verscherzt sich«

Nicht ganz Dichtung! Machen wir uns nichts vor: irgendwo tropft es immer, das Leben ist eben nicht ganz dicht. Mit Witz und Tücke, Rhythmus, Poesie und streitlustigen Dialogen packen Silvana Prosperi und Thomas Busse den Zeitgeist bei den Hörnern und drehen ihn durch die satirische Mangel, ohne sich dabei selbst zu verschonen. Mit ihren musikalisch inspirierten Dichtungen nehmen sie gesellschaftliche Schadstellen in Angriff, mit ihrer dicht pointierten Sprachkunst – sie nennen es Wortbeat – bringen sie das Kabarett zum Tanzen.
Eintritt 10,00 EUR.

Sonntag, 24. September 2006, 18:00 Uhr
Sondergastspiel: Trio Sonabilis »Paris um 1900«

Musik für Flöte, Klarinette und Harfe, die in dieser Besetzung, zumal mit großer Konzertharfe, nur selten zu hören ist. »Paris um 1900 – La Belle Epoque« …Die Belle Epoque ist sowohl in der Musik als auch in der Kunst und Literatur eine besonders spannende und weit in das 20. Jahrhundert wirkende Zeit gewesen. Die jungen Musiker lernten sich als Mitglieder der Deutschen Oper am Rhein kennen und werden ihre Zuhörer nach Frankreich entführen. Die Zuhörer erwartet ein spannender Sonntag Abend mit Authentizität und einer Prise französischem Lokalkolorit – und die wundervollen Klangfarben der Musik von Debussy, Ravel, Fauré, Migot, Koechlin und Tomasi.
Die Musiker: Martin Glück (Flöte), Vincent Nitsche (Klarinette), Johanna Reithmayer (Harfe).
Eintritt 10,00 EUR (Einlass 17:30 Uhr).

Samstag, 16. September 2006, 20:00 Uhr
Trude träumt von Afrika

Wenn Trude von Afrika träumt, schwelgen Ensemble und Publikum in meisterhaften Trommelrhythmen, mehrstimmigen Gesängen und ausgefeilten Arrangements.
Seit nunmehr 15 (!!) Jahren ist »Trude« unterwegs – und rührt die Trommel zwischen Innsbruck und Borkum, Görlitz und Koblenz; tanzt, kreischt, groovt und jubiliert was das Zeug hält. Immer für eine Überraschung gut – und auf jeglicher Art Rhythmus-Instrument bezaubert sie sich und das Publikum.
Eintritt 12,00 EUR.

Sonntag, 2. Juli 2006, 11:30-14:30 Uhr
Leckeres sommerliches Brunch

[Kulturtransport] startet ins 7. Jahr! Am fußballfreien Sonntag, auf den Tag genau unser 6. Jahrestag, bietet [Kulturtransport] ein leckeres sommerliches Brunch an. Damit es an nichts fehlt ist eine Reservierung unerlässlich.
Kosten 15,00 EUR ausschließlich alkoholische Getränke sowie Cola, Fanta. Kinder bis einschl. 10 Jahre 6,00 EUR. Weitere Infos.

Samstag, 20. Mai 2006, 20:00 Uhr
Dorit Meyer und Christian Moritz
»Dorn und Röschen…Ein Kändler Light Dinner«

In ihrem neusten Programm entführen Dorit L. Meyer und der Gitarrist Christian Moritz das Publikum in eine wortgewitzte märchenhafte Welt. Es geht um Ameisen, Schnabeltassen, Mantelpaviane, Hundeköttel, Plüschschuhe … um den Frühling und natürlich um die Liebe. Zauberhafte Texte des in Hannover lebenden »Wowoeten« Friedhelm Kändler, einfühlsam begleitet von klassischer Gitarre. »Ein Cocktail aus geistreichen Texten und mitreissenden musikalischen Einspielungen.«
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 12. Mai 2006, 20:00 Uhr
SONDERGASTSPIEL
Caroline de Rooij und das Jörg Seidel Swing Trio
»Tea for two with Blossom«

Ganz kurzfristig konnte für ein Sondergastspiel die aus Amsterdam stammende Jazz-Sängerin Caroline de Rooij gewonnen werden! Aus der Fülle der in Europa tourenden Vokalistinnen ragt Caroline de Rooij als Sängerin von Weltklasse heraus. Die erst 30-jährige Musikerin mit ihrer warmen und wandlungsfähigen Stimme und ihrem sicheren Gespür für Swing ist seit Jahren Sängerin des berühmten »Glenn Miller Revival Orchestra« unter der Leitung von Will Salden und hat mit vielen berühmten Kollegen wie Al Jarreau, Kevin Mahogany und anderen gearbeitet.
Caroline de Rooij erinnert in ihrem swingenden Programm »Tea for two with Blossom« an die legendäre und markante Sängerin Blossom Dieary. Dabei werden neben bekannten Swing-Evergreens, wie »Tea for Two«, auch Dieary’s Kompositionen aus den 50er Jahren zu hören sein. Weitere Infos
Eintritt 12,00 EUR.

Samstag, 4. März 2006, 20:00 Uhr
Ludger K. »Große Worte – kleine Gemeinheiten«

Auf den ersten Blick wirkt dieser Mann wie der ideale Schwiegersohn. Lässig plaudernd kommt er daher – um uns dann überraschend böse und zynische Schlussfolgerungen zu präsentieren. Denn wenn Ludger K. erst mal seine Pointenmaschine anwirft, ist Schluss mit schmusig. Ob Feuilleton, Szene-Kneipen oder das politische Berlin – nichts ist vor seinem Spott sicher. Mitten im Leben, aber nie richtig erwachsen geworden, findet der passionierte Wort-Jongleur dabei stets das Absurde im Normalen. Polit-Kabarett oder Stand-Up-Comedy? Hier bekommen Sie beides! Weitere Infos
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 26. November 2005, 20:00 Uhr
Andrea Bongers »endlich normal«

Auf ihrer Reise durch die Heilsversprechen unserer Zeit schlingert Andrea B. von einem Seminar ins nächste. Doch ob sie nun mit gestressten Commerz-Bank Managern in Apachen-Hütten schwitzt oder im chinesischen Kochkurs Gemüse nach den 4 Elementen sortiert, ob beim VHS-Kurs »Büttenreden für Verklemmte« oder beim Floaten im Schwebetank, eines steht immer fest: Die nächste, noch hellere Erleuchtung wartet bereits. Man muss alles mal mitgemacht haben, weiß unsere Testperson Andrea B. Wie gut, dass sie bei all dem nicht allein sein muss und ihr zwei knallharte Typen zur Seite stehen: Jo Jacobs und natürlich Heinz, die härteste Stoffpuppe der Welt. Weitere Infos und Kritiken der letzten Veranstaltung.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 11. + Samstag, 12. November 2005, 20:00 Uhr
Podewitz »So dumm kommen wir nicht mehr zusammen«

Der deutsche Meister im Drumrumreden und sein unmusikalischer Bruder feiern eine textlastige Quassel-Orgie und zappen sich durch eine hochrasante, dramaturgisch anfechtbare und inhaltlich absolut zusammenhanglose Szenenfolge mit tanzbaren Texten, handgerappten Reportagen und monotonen Monologen – insgesamt ein sit-back-and-shut-up-easy-listening Rede-Rave im Millennium-Style. Technisch innovativ ist vor allem ihr visionäres Show-Konzept: die »Autoritäre Unterhaltung« ein Abfallprodukt der Weltraumforschung, mit Zwangsmaßnahmen und Strafgedichten, die das Publikum gefügig machen; kurz ein Podewitz-Programm schaut man sich nicht an, es stößt einem zu! Kritiken der letzten Veranstaltung.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 8. Oktober 2005, 20:00 Uhr
Claus von Wagner »Der Rest ist Schweigen…«

»Diese Hitler-Bärtchen auf den Wahlplakaten? Das waren wir! Entschuldigung.«
Claus von Wagner – ein Junge von nebenan: frisch, klug, witzig. Ein Kabarettphilosoph mit ungewöhnlicher Sensibilität für Sprache. Einer, der althergebrachte Grenzen spielend überschreitet, der politisches Kabarett und tragisches Theater auf wunderbar schwerelose Füße stellt, ein Schwiegersohn-Typ, jung und frech, geistreich und erfolgreich. Weitere InfosKritiken.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 3. September 2005, 20:00 Uhr
The Romeos – September Roses Tour

Neuer Termin mit den Romeos!
Nach sechs Jahren schöpferischer Pause haben sich die vier sympathischen Musiker mit ihrer siebten CD »September Roses« zurückgemeldet. Während der anschließenden Tour bewies die Band einmal mehr, dass ihr Gute-Laune-Power-Folk-Rock nichts von seinem musikalischen Reiz verloren hat. Die Romeos klingen live so frisch und soundgeladen wie zu ihren besten Zeiten unter der Schirmherrschaft von WEA-WARNER. Wir freuen uns auf diesen Abend! Weitere InfosKritiken
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 2. Juli 2005, ab 20:00 Uhr
Fünf Jahre [Kulturtransport], eine Party mit illustren Gästen und Freunden 

Das Team von [Kulturtransport] hat es auf den Tag genau fünf Jahre lang geschafft, aktuelle Highlights zu präsentieren und originell zu bleiben. Auch an diesem Abend werden wir und viele Freunde des Vereins alles geben, um diese Party zu einem unvergesslichen Abend zu gestalten. Weitere Infos.
Eintritt kostet nix, frei, ganz und gar nix.

Freitag, 24. + Samstag, 25. Juni 2005, 20:00 Uhr
»Deutsch für Aufhörer« von und mit Peter Paul Peters

Mit seinem 2003 uraufgeführten Solo »Deutsch für Aufhörer« präsentiert der Dreieicher Autor Peter Peters nach »Unbetretene Schlipse« (1991) und »Alles für die Kommunikatz« (1997) sein drittes literarisches Kabarett-Programm. In einem »Crash-Kurs für Sprach-Invaliden« vermittelt er den Teilnehmern die Grundzüge eines »Übergangs-Deutsch« oder »Abschieds-Deutsch«, womit wir uns bis zur völligen, für 2020 erwarteten Abschaffung der deutschen Sprache über die Runden bringen können. Dem User, der durch die mangelnde power und performance der deutschen Sprache zum Looser wird, werden durch entschlossenes outsourcing neue, wohlklingende Anglizismen präsentiert.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 28. Mai 2005, 20:00 Uhr
Frau Klein auf der Leiter zum Olymp

Frau Kleins sehnlichster Wunsch: Im Rampenlicht auf der Bühne stehen und aufsteigen in den Olymp der Kunst! Mit ihrer Leidenschaft infiziert sie nach und nach auch ihre Mitbewohner im Seniorenheim Rosengarten und so reift der kühne Plan, selbst eine Revue auf die Beine zu stellen. In ihrer unnachahmlichen Art berichtet Frau Klein vom dornigen Weg zum Ruhm… Kritiken
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 23. April 2005, 20:00 Uhr
»Schlampe, Witwe, Mörderin« mit Dorit L. Meyer

Wer möchte nicht gerne einmal einen Blick riskieren in die Tiefen der weiblichen Abgründe. Dorit L. Meyer verkörpert in ihrem zweiten Soloprogramm vier unterschiedliche Frauentypen, die trotz ihrer unterschiedlichen Charaktere eines gemeinsam haben: ihre jeweils ganz spezielle Beziehung zu einem Mann – und wenn der Betroffene allzusehr vom Ideal eines Märchenprinzen abweicht, tja, dann liegen die kleineren oder größeren Abgründe nicht weit.
Eine akustische Rahmenhandlung, die »Garderobengespräche«, gewährt dem Zuschauer einen amüsanten »Blick« hinter die Kulissen der sichtbaren Szene. Kritiken
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 12. März 2005, 20:00 Uhr
Patricia Salas & Band

Musikalität und das Talent ein Publikum jeden Alters in ihren Bann zu ziehen, das sind die Gaben, die Patricia Salas in die Wiege gelegt worden sind. Die kleine chilenische Sängerin mit der großen Stimme spielt gekonnt Gitarre und wird von Andreas Hecht mit wunderschönen Gitarrensoli und von Tim Swan mit routinierter Percussion begleitet. Ein Latin-Konzert erstklassiger Qualität!
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 26. Februar 2005, 20:00 Uhr
The Romeos – Wieder auf Tour

Nach sechs Jahren schöpferischer Pause haben die vier sympathischen Musiker sich vor einem Jahr mit ihrer siebten CD »September Roses« zurückgemeldet. Während der anschließenden Tour bewies die Band einmal mehr, dass ihr Gute-Laune-Power-Folk-Rock nichts von seinem musikalischen Reiz verloren hat. Die Romeos klingen live so frisch und soundgeladen wie zu ihren besten Zeiten unter der Schirmherrschaft von WEA-WARNER.
HINWEIS: Veranstaltung bedauerlicherweise wegen Krankheit abgesagt!

Samstag, 11. Dezember 2004, 20:00 Uhr
»Der Kontrabass« von Patrick Süskind mit Volker Lippmann

Das Theaterstück »Der Kontrabass« von Patrick Süskind ist eine der meist gespielten, beliebtesten Komödien der letzten zwanzig Jahre. Die brillant-verräterische Selbstdarstellung eines Orchestermusikers aus dem zweiten Glied, zeigt einen Mann, der an der eigenen Unauffälligkeit und Bedeutungslosigkeit leidet und zwischen verinnerlichter Unterordnung und nörgelndem Fatalismus agiert. So wie er sich sein Weltbild zimmert kommt der größte Blödsinn raus. Volker Lippmann hat uns vor vier Jahren in einer Freilichtaufführung des Stückes »Erica P.« eine Sternstunde beschert. Wir sind sicher, dass der Kontrabass mit all seine skurrilen Pointen gepaart mit Lippmanns darstellerischem Können ein Bühnenhighlight ist. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.

Mittwoch, 13. Oktober 2004, 20:00 Uhr
Brendan Power & Jens Kommnick

Brendan Power hat sich weltweit als einer der besten und innovativsten Meister der Mundharmonika etabliert. Kollegen wie Sting, Paul Young und viele andere schätzen den unverwechselbaren Sound, den Brendan ihren Produktionen einbläst. Er wird begleitet von dem Multiinstrumentalisten Jens Kommnick, einem vielbeschäftigten Studiomusiker und Komponisten. Weitere Infos auf www.brendan-power.comKritiken.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 2. Oktober 2004, 20:00 Uhr
East Blues Experience

Eine exzellente Band mit einer Musik wie aus einem Guss. Die vier Profimusiker aus Berlin spielen in der klassischen Besetzung – 2 Gitarren, Bass und Drums – eine abwechslungsreiche Mischung aus beinhartem Bluesrock, sehr intensivem Slow Blues und souligem Funk. Ihre vielseitigen Kompositionen sind internationale Klasse, dokumentieren Spielfreude und sind nie »too hard trying«. Weitere Infos auf www.east-blues-experience.de.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 11. September 2004, 20:00 Uhr
Frau Klein auf Touren

Frau Klein, eine kleine, schrullige und uralte Person mit sehr eigenen Ansichten über die Welt erobert die Herzen des Publikums im Sturm. Intelligentes Comedy-Theater, eine One-Woman-Show, kurz, eine fabelhaft inszenierte Performance der Hamburger Ausnahmeschauspielerin. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 5. Juni 2004, 20:00 Uhr
Hidden Shakespeare

Sie zählen zu den Pionieren des Improtheaters in Deutschland. Bereits 1992 entschlossen sich drei der heutigen Mitglieder diese sich ständig weiterentwickelnde, lebendige Bühnenform hier bekannt zu machen. Seitdem gilt Hidden Shakespeare als Garant für Improtheater auf hohem Niveau und hat sich in über zehnjähriger, kontinuierlicher Karriere einen riesigen Fankreis erobert. Sie füllen Spielstätten wie das Schmidts Tivoli oder Alma Hoppes Lustspielhaus in Hamburg regelmäßig bis auf den letzten Platz. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 30. April 2004, ab 20:30 Uhr
Tanz in den Mai

[Kulturtransport] feiert in den Mai. Wegen der guten Stimmung im letzten Jahr wieder mit der aufregenden 60’s Band »Teenage Music International«. Die in jeder Hinsicht authentische Beat-Band gibt ihr Herzblut für den Sound der Wilden Sechziger Jahre. Weitere Infos.
Special Guests: »Good Old Bad Boys«.
Eintritt 8,00 EUR.

Samstag, 17. April 2004, 20:00 Uhr
Christl & Ilona

Zwei der Musikerinnen und Komikerinnen aus der Gruppe »Trude träumt von Afrika« haben sich zusätzlich als Duo zusammen getan und ihre schrullige Komik und hohe Musikalität in ein aufregendes, bestechend humoristisches Programm gepackt. Erliegen auch Sie dem unwiderstehlichen Charme und der Komik dieser einander zugeneigten Damen. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 13. März 2004, 20:00 Uhr
Alvaro Solar »IBERICUS – nicht alle Wege führen nach Rom«

Alvaro Solar ist nicht nur ein genialer Schauspieler, Gitarrist, Trommler, Sänger, Geräuscheimitator; er ist auch und vor allem ein Magier der Atmosphäre. Seine schauspielerischen Fähigkeiten, seine Wandlungsfähigkeit, sein musikalisches Können und die technischen Raffinessen machen seine Vorstellungen zu einem unvergesslichen Ereignis, das man immer weiter und immer wieder erleben möchte. Kritiken.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 24. Januar 2004, 20:00 Uhr
Lutz von Rosenberg Lipinsky »Der Feminist«

Lutz von Rosenberg Lipinsky hat die Überlegenheit des weiblichen Geschlechts akzeptiert. Er lässt die Frauen machen. Sie wissen nicht nur, sie können tatsächlich alles besser. Und deshalb gibt es für einen Mann nur noch eine Zukunft: als Feminist.
Lutz von Rosenberg Lipinsky ist ohne Frage ein Glanzlicht der Kabarettszene. Seine furiosen, intelligenten Programme sind geistreich, witzig und in vielerlei Hinsicht genussvoll. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Sa., 29. Nov. 2003, 14-20 Uhr + So., 30. Nov. 2003, 12-19 Uhr
4. Kunsthandwerk- & Antik-Markt

Inzwischen ein Markt mit Tradition. Alte und neue Aussteller und Handwerker verschiedenster Genres präsentieren erneut ein buntes, niveauvolles Angebot, das Seinesgleichen sucht. Eine gute Gelegenheit, ein individuelles Geschenk von bleibendem Wert zu erstehen.
Fürs leibliche Wohl und musikalische Unterhaltung wird gesorgt. Ein Besuch lohnt sich!
Eintritt kostenlos.

Freitag, 7. November 2003, 20:00 Uhr
Theatre du Pain »Brot und Spiele«

Das Theatre du Pain ist eine der derzeit spannendsten Heimsuchungen auf deutschen Bühnen. Die drei Multiinstrumentalisten und Vollblutschauspieler entfachen ein Feuerwerk aus skurril instrumentierter und fein arrangierter Popmusik, irrwitzigen Trialogen, angesiedelt zwischen Monty Python und Kant und spektakulären Stunts und Action.
Eintritt 10,00 EUR.

Freitag, 3. Oktober 2003, 20:00 Uhr
Podewitz »Greatest Witz – Das Beste aus 10 Jahren«

Eine geballte, intelligente Portion trostloser Laberlyrik, wie jedes Mal in perfekt ausgeleuchteter, top angesagter Halligalli-Optik!
Podewitz kann, macht, tut, präsentiert und zeigt ein teilweise ganzheitliches Sofortprogramm, eine trostlose Niveau-Show mit Verbal-Pantomime, Sprach-Ballett, Genieblitz-Gewitter und einer atemberaubenden Kunstpause. Weitere InfosKritiken.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 20. September 2003, 20:00 Uhr
Paul F. Cowlan

Wenn Monty Python ernst macht… Der britische Musiker Paul F. Cowlan hat sich mit seinem hervorragenden Gitarrenspiel, den bemerkenswerten Texten in gut verständlichem Englisch und seiner gehörigen Brise britischen Humors zu einem Geheimtipp in der internationalen Kleinkunstszene gemacht. Weitere Infos.
Eintritt 10,00 EUR.

Samstag, 28. Juni 2003, 20:00 Uhr
Inga Rumpf & Friends
Mehr als drei Jahrzehnte hat sie Musikgeschichte geschrieben, und das jüngste Kapitel ist, wie sie selbst sagt, das aufregendste und schönste. Inga Rumpf hat hunderte großartiger Songs geschrieben und Meisterwerke der Pop-Ära kraft ihrer »schwarzen Stimme« veredelt. Weitere Infos, Kartenvorverkaufsstellen und Eintrittspreise.

Freitag, 13. Juni 2003, 20:00 Uhr
Trude träumt von Afrika
Schrulliges Trommelkonzert der Superlative.
Wie schon im letzten Jahr besuchen uns die traumhaften Truden im Juni, am Freitag dem 13ten! Ihre schrullige Komik, ihr mitreissender Percussion- und Gesangssound und ein begeistertes Publikum haben im letzten Jahr unsere Saalwände wackeln lassen. Kritiken der letzten Veranstaltung.
Eintritt 12,00 EUR.

Freitag, 16. Mai 2003, 20:00 Uhr
Mike Brosnan
Neuseelands zeitgenössischer Singer-Songwriter-Gitarrist Nummer 1. Kritiker bezeichnen Mike Brosnan als einen der weltbesten Akustikgitarristen. Seine außergewöhnliche Spieltechnik und sein starker und emotionaler Gesang versprechen ein Konzerterlebnis erster Klasse!
Brosnan stellt unter anderem seine neue CD »Wasted Time« vor! Weitere InfosKritiken.
Eintritt 10,00 EUR.

Mittwoch, 30. April 2003, ab 20:30 Uhr
Teenage Music International
[Kulturtransport] feiert in den Mai mit der aufregenden 60’s Band »Teenage Music International«. Die in jeder Hinsicht authentische Beat-Band gibt ihr Herzblut für den Sound der Wilden Sechziger Jahre. Weitere Infos.
Eintritt 6,00 EUR.

Freitag, 21. März 2003, 20:00 Uhr
Faltsch Wagoni »Deutsch ist dada«
Deutsche Sprache, schwere Sprache? Weit gefehlt, wenn man das Wortbeat-Sprach-Kabarett von Faltsch Wagoni sieht. Silvana Prosperi und Thomas Busse zeigen mit Wortwitz und Spielerei, wie man unsere schwerfällige Sprache zum Swingen bringt. Sie trommelt mit Händen und Füßen auf allem was zur Verfügung steht: Tisch, Stuhl, Zeitung, Rock, Koffer, Bühnenboden und singt dazu mit starker Stimme. Er zupft die Gitarre, verbiegt eine singende Säge, quetscht die Concertina und hat mit seinem arabesken Ganzkörperkabarett die Lacher auf seiner Seite. Weitere InfosKritiken.

Freitag, 17. Januar 2003, 20:00 Uhr
Andrea Bongers »Die Prinzessin von Barmbek«
Der neue Hamburger Comedy-Star enthüllt: Prinzessinnen gibt es überall, sie sind mitten unter uns. Sie sind kapriziös, machthungrig oder komisch – und sie wollen gewinnen!
Eine lästerhafte Märchenstunde! Kritiken.

Samstag, 7. + Sonntag, 8. Dezember 2002
3. Kunsthandwerk- & Antik-Markt
Auch im dritten Jahr hat der Veranstalter es geschafft, Aussteller und Handwerker verschiedenster Genres für diesen Markt zu begeistern. In dieser manchmal tristen Jahreszeit soll wieder ein buntes, niveauvolles Angebot präsentiert werden, das Seinesgleichen sucht.
Fürs leibliche Wohl und musikalische Unterhaltung wird, wie bei den vorherigen Veranstaltungen, gesorgt. Ein Besuch lohnt sich!!

Donnerstag, 28. + Freitag, 29. November 2002
Podewitz »Greatest Witz«
Podewitz kann, macht, tut, präsentiert und zeigt ein teilweise ganzheitliches Sofortprogramm, eine trostlose Niveau-Show mit Verbal-Pantomime, Sprach-Ballett, Genieblitz-Gewitter und einer atemberaubenden Kunstpause. Das Ganze selbstverständlich wieder sehenswert und vorzeigbar in top angesagter Halligalli-Optik. Weitere InfosKritiken.

Samstag, 2. November 2002, 20:00 Uhr
Instant Impro
Mindestens zweimal im Jahr bei uns, und immer neu: Das Impro Theater aus Bremerhaven. Jede Vorstellung ist eine Uraufführung, keine der Szenen ist geprobt, jede Szene ist unwiderruflich und einmalig!

Samstag, 19. Oktober 2002, 20:00 Uhr
Patricia Salas & Band
Mit Temperament, Virtuosität, mitreißender Stimme überzeugen die gebürtige Chilenin und ihre Musiker jedes Publikum und garantieren ein Feuerwerk aus lateinamerikanischen Rhythmen.
Patricia Salas hat mittlerweile über 20 Schallplatten veröffentlicht. Kritiken.

Samstag, 28. September 2002, 20:00 Uhr

Lutz von Rosenberg Lipinsky »Kommen & Gehen«
Endlich lässt er uns an seinen Gedanken zum wichtigsten Thema seit Adam und Eva teilhaben: Lutz von Rosenberg Lipinskys neues Stück beantwortet unsere Fragen nach Kommen und Gehen, nach Werden und Vergehen. Dafür ist er der einzig Wahre, ist er doch für die Liebe zu alt und für den Tod zu jung. So wird sein Programm zur ultimativen Abrechnung eines allein Stehenden mit dem Gefühlsdusel. Kritiken.

Samstag, 24. August 2002
1. Frelsdorfer Indoor-Festival
Die drei Bands COTTON CLUB (Funk & Soul), MEMBERS OF MAGIC (Rock’n’Folk) und SET-A-GROOVE (Latin & Funk) präsentieren in rascher Folge das Beste aus ihrem Repertoire. Ein abwechslungsreicher Konzertabend für jeden Geschmack.

Samstag, 1. Juni 2002, 20:00 Uhr
Trude träumt von Afrika
Comedy und Percussion vom Feinsten.
Mit ihrem tempogeladenen und fetzigen Kabarettprogramm sind diese fünf Hamburger Künstlerinnen mit ihren Blümchenkleidern, Hütchen und Handtaschen und ihren ausgefallenen Percussioninstrumenten ein optischer und akustischer Hochgenuss. Kritiken.

März 2002
Instant Impro
Improtheater aus Bremerhaven. Theater aus dem Stegreif, spontan und direkt, mit einfachsten Mitteln. Theater ganz nah. Das Publikum führt Regie. So entstehen abwechlungsreiche und unterhaltsame Szenen, eine Mischung aus Comedy, Slapstick und Theater.

Samstag, 1. + Sonntag, 2. Dezember 2001
2. Kunsthandwerk- & Antik-Markt
Nach dem letztjährigen Erfolg wieder ein Markt mit einer interessanten Vielfalt an Ausstellern: Metallgestalter, Goldschmiede, Kunsttischler, Bildhauer, Weber, Maler und andere Künstler aus der Region präsentieren ihre handgefertigten Objekte und verwandeln Bostelmanns Saal in eine kleine Kunst- und Messehalle. Eine Auswahl feiner Antiquitäten und Kleinodien rundet das Angebot ab.

Montag, 13. August 2001, 20:00 Uhr
Bernd Gieseking »Abgeschleppt – ein Männerschicksal!«
Sehnsüchte – Unmöglichkeiten – Schönheitsideale. Sex, Love, Crime und Reim! Typisch Gieseking: da steht er auf der Bühne »klein und gemein«, selbstironisch und direkt. Wo komme ich her, wo will ich hin, und wieviel darf ich dabei wiegen? – das sind die drei quälenden Fragen, die in dem 42jährigen gären. Weitere InfosKritiken.

Samstag, 24. Februar 2001, 20:00 Uhr
Podewitz »Die Nacht der hinkenden Vergleiche«
Brüllianter Comedy Thriller mit Spar-Besetzung. Der deutsche Meister im Drumrumreden und sein unmusikalischer Bruder feiern eine textlastige Quassel-Orgie und zappen sich durch eine hochrasante, dramaturgisch und inhaltlich absolut zusammenhanglose Szenenfolge mit tanzbaren Texten, handgerappten Reportagen und monotonen Monologen.

Samstag, 16. Dezember 2000, 20:00 Uhr
Alvaro Solar »Johan Padan entdeckt Amerika«
Johan Padan ist ein kleiner italienischer Bauer. Auf der Flucht vor der heiligen Inquisition heuert er bei Christoph Kolumbus an, der zu seiner vierten Reise nach »Indien« aufbricht. Der wasserscheue Nichtschwimmer Johan geht auf große Fahrt – und wird so zum Entdecker Amerikas. Mit Gesang, Percussion und Gitarre, mit Geräuschen, Füßen, Zähnen, Fingern und Nägeln versetzt uns Solar in den neuen Kontinent.

Samstag, 21. Oktober 2000, 20:00 Uhr
Francesca De Martin »Guckt ja keiner…«
Was macht eine italienische Chauvinistin, wenn ihr in Deutschland keiner auf den Busen guckt? Wann müssen Bulldoggen zum Psychater? Was legt man auf eine erotisierende Pizza? Wer bonsait in deutschen VHS-Kursen? Lauter Fragen, auf die die Kabarettistin Francesca De Martin in ihrem Programm eine Antwort sucht. Immer drastisch – und garantiert komisch. Kritiken.